Advertisement

Bulimie pp 46-54 | Cite as

Durchführung der Therapie

Chapter
  • 84 Downloads

Zusammenfassung

Zur Orientierung für Therapeuten und Patienten und zur leichteren zeitlichen Gliederung der Sitzungen empfiehlt sich eine durchgängige Strukturierung der Sitzungen. Jede Sitzung beginnt mit einer Zusammenfassung der letzten Sitzung durch eine Patientin. So können die Therapeuten überprüfen, was für die Patienten inhaltlich wichtig war, welche Schwierigkeiten geblieben sind und ob das Tempo des Vorgehens angemessen ist. Anschließend erfolgt die Hausaufgabenbesprechung. Diese sollte immer sehr ernst genommen werden, da sonst die Motivation für die teilweise recht umfangreichen Übungen nachläßt. Die Hausaufgaben bilden ein Kernstück der Therapie; über sie werden die erarbeiteten Problemlösungsstrategien im Alltag ausprobiert und integriert. Sie verlangen von den Patienten die konkrete Verhaltensänderung und sind daher auch besonders effektiv. Da ein sofortiger positiver Effekt der Übungen nicht immer gewährleistet ist, müssen die Therapeuten über die Besprechung der Hausaufgaben anfänglich die Verstärkung übernehmen. Im Anschluß an die Hausaufgaben werden Informationsblöcke und/oder Übungen angeboten, aus denen sich die nächsten Hausaufgaben ableiten. Die Sitzung schließt mit einem sogenannten „Blitzlicht“, das heißt einer kurzen Rückmeldung, die dem Therapeuten einen Eindruck über die Wirkung und Qualität der Sitzung vermittelt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  1. 1.Klinisches InstitutMax-Planck-Institut für PsychiatrieMünchen 40Bundesrepublik Deutschland
  2. 2.Klinisches InstitutMax-Planck-Institut für PsychiatrieMünchen 40Bundesrepublik Deutschland
  3. 3.Forschungsstelle für Psychobiologie und PsychosomatikUniversität TrierTrierBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations