Kombinierte Ursachen und Alkohol

  • S. Berg
  • T. Fricke

Zusammenfassung

Unter 1197 unerwarteten und unklaren Todesfällen des Göttinger Institutes für Rechtsmedizin fanden sich 143 (rund 12%), bei denen der Tod auf ein Zusammenwirken endo- und exogener Noxen zurückzuführen war. In diesen Fällen ist der Tod als Summationsphänomen im Sinne von Becker et al. [6] aufzufassen: es handelt sich um pathophysiologische und pathochemische Vorgänge, von denen jeder für sich allein den Todeseintritt nicht erklären könnte, deren Zusammenwirken bei Ausschluß anderer Mechanismen aber als Todesursache in Anspruch genommen werden kann. Auch Leiss [26] sagt (in anderem Zusammenhang): „Das Problem der Todesursache kann nicht durch monokausale Betrachtungsweise bewältigt werden.“

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Althoff H (1980) Zur morphologischen Diagnose Myokarditis. Z Rechtsmed 84: 305–318PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Alyakritskaya AV (1961) Medicolegal significance of intoxication with alcohol in death genesis. Sud Med Ekspert 4: 10–13Google Scholar
  3. 3.
    Anter I (1979) Todesfälle und Komplikationen in Zusammenhang mit Propanidid. Prakt Anästh Wiederbeleb 5: 278–281Google Scholar
  4. 4.
    Baur C, Tröger HD, Liebhardt E (1982) Liposmatosis cordis bei chronischer Schlaf- und Schmerzmitteleinnahme. XII. Kongreß der Internationalen Akademie für gerichtliche und Soziale Medizin, Wien, 17.05. - 22.05. 82; Proceedings, Bd l, S 165–167Google Scholar
  5. 5.
    Baur C, Steinbach T, Liebhardt E (1985) Lipomatosis cordis bei chronischem Alkoholabusus. Beitr Gerichtl Med 43: 409–415PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Becker V, Brandt G, Brunner P, Kaduk B, Rösch W, Stolte M,Thierauf P (1977)Todesursache als Summationsphänomen. Therapiewoche 27: 8811–8822Google Scholar
  7. 7.
    Berg S (1984) Grundriß der Rechtsmedizin, 12. Aufl. Müller & Steinicke MünchenGoogle Scholar
  8. 8.
    Boemke F (1947/48) Der plötzliche Tod aus natürlicher Ursache bei Soldaten während des vergangenen Krieges. Frankf Z Pathol 59: 104–142PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Bschor F (1967) Organschäden bei chronischem Alkoholismus und plötzlichem Tod. Dtsch Z Gesamte Gerichtl Med 59: 227–235PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Bschor F, Keilbach H (1968) Tödliche Alkoholvergiftung bei chronischen Organschäden. Blutalkohol 5: 16–26Google Scholar
  11. 11.
    Clark JC (1988) Sudden death in the chronic alkoholic. Forensic Sci Int 36: 105–111PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 12.
    Cobb LA, Weaver WD (1986) Exercise: A risk for sudden death in patients with coronary heart disease. J Am Coli Cardiol 7: 215–219Google Scholar
  13. 13.
    Doerr W (1964) Über den plötzlichen Tod aus natürlicher Ursache bei der Truppe (Patho- logisch-anatomische Erfahrungen). Wehrmed 4: 109–124Google Scholar
  14. 14.
    Dotzauer G, Naeve W (1956) Statistische Erhebungen über den Panoramawandel des akuten Herztodes. Dtsch Z Gesamte Gerichtl Med 45: 30–49PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Drese G (1981) Histologische Untersuchungen des Myokards nichtnatürlich Verstorbener. Zentralbl Allg Pathol 125: 24–30PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Eliot RS, Buell JC (1985) Role of emotions and stress in the genesis of sudden death. J Am Coli Cardiol [Suppl 6] 5: 95b–98bCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Geldmacher-von Mallinckrodt M et al. (1976) Todesfälle durch kombinierte Wirkung von Alkohol und Medikamenten. Z Rechtsmed 78: 97–120Google Scholar
  18. 18.
    Gerlach D, Ohlen WD von (1978) Untersuchungen über die alkoholbedingte Kardiomyo-pathie. Beitr Gerrichtl Med 36: 359–365Google Scholar
  19. 19.
    Hartmann H (1987) Alkoholwirkung: Pharmakodynamik. In: Mallach HJ, Hartmann H, Schmidt V (Hrsg) Alkoholwirkung beim Menschen. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  20. 20.
    Hirvonen J, Huttunen P, Martimo KP, Puurunen J (1983) Combined ulcerogenic effect of ethanol and acetylsalicylic acid on the gastric mucosa of the rat. Z Rechtsmed 90: 239–246PubMedCrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Janssen W (1974)Todesfälle im Rahmen emotionaler Belastung. Beitr Gerichtl Med 33: 97–102Google Scholar
  22. 22.
    Jores A (1959) Der Tod des Menschen in psychologischer Sicht. Med Klin 54: 237–241Google Scholar
  23. 23.
    Kerde C, Disse M, Vogt A (1978) Alkohol als alleinige bzw. mitwirkende Todesursache. Krim Forens Wiss 32: 113–118Google Scholar
  24. 24.
    Kolisko A (1913) Plötzlicher Tod aus natürlicher Ursache. In: Dittrich P (Hrsg) Handbuch der ärztlichen Sachverständigentätigkeit, Bd 2. Braumüller, Wien, S 701–1475Google Scholar
  25. 25.
    Krauland W (1972) Forensische Aspekte zum plötzlichen Herztod. Verh Dtsch Ges Inn Med 78: 969–975PubMedGoogle Scholar
  26. 26.
    Leiss J (1982) Die Todesursache unter individual-pathologischen Gesichtspunkten. Dtsch Med Wochenschr 107: 1069–1072PubMedGoogle Scholar
  27. 27.
    Lochte T (1904) Beobachtungen über den plötzlichen Tod aus inneren Ursachen. Viertel- jahresschr Gerichtl Med 27: 1–30Google Scholar
  28. 28.
    Mallach HJ (1987) Alkoholvergiftung; Wechselwirkungen zwischen Alkohol und exogenen Wirkstoffen In: Mallach HJ, Hartmann H, Schmidt V (Hrsg) Alkoholeinwirkung beim Menschen. Pathophysiologie, Nachweis, Intoxikation, Wechselwirkungen. Thieme, Stuttgart, S 100–108Google Scholar
  29. 29.
    Maron BJ, Epstein SE, Roberts WC (1986) Causes of sudden death in competitive athletes. J Am Coli Cardiol 7: 204–214CrossRefGoogle Scholar
  30. 30.
    Merkel H (1940) Plötzlicher Tod aus natürlicher Ursache. In: Neureiter V et al (Hrsg) Handwörterbuch der gerichtlichen Medizin und naturwissenschaftlichen Kriminalistik. Springer, Berlin, S 576–589Google Scholar
  31. 31.
    Missliwetz J, Kmen A (1985) Der unerwartete natürliche Tod bei sexuellen Handlungen. Beitr Gerichtl Med 43: 433–435PubMedGoogle Scholar
  32. 32.
    Naeve W, Krause J (1982) Der Coronartod und seine rechtsmedizinische Begutachtung im Rahmen der Sozialen Unfallversicherung in der Bundesrepublik Deutschland (XII. Kongreß der Internationalen Akademie für Gerichtliche und Soziale Medizin, Wien, 17.05.-22.05.82; Proceedings, Bd 1, S 11–16Google Scholar
  33. 33.
    Nowak R, Pfenninger E, Sachs M (1986) Auswirkungen einer Kombination von Alkohol und intrakranieller Druckerhöhung auf Hirndruck und Vitalfunktionen. Beitr Gerichtl Med 44: 203–210PubMedGoogle Scholar
  34. 34.
    Ogbuihi S (1989) Zur Pathomorphologie chronischer alkoholassoziierter Myokardverände- rungen. Z Rechtsmed 102: 231–239PubMedGoogle Scholar
  35. 35.
    Penners BM, Krämer M, Grüner O (1986) Plötzlicher Herztod nach psychoemotionaler Belastung. Z Rechtsmed 96: 151–157PubMedCrossRefGoogle Scholar
  36. 36.
    Penttilä A, Karhunen PJ (1988) Die Mortalität aus plötzlichen unerwarteten natürlichen Ursachen bei erwachsenen Männern in Helsinki. Beitr Gerichtl Med 49: 259–266Google Scholar
  37. 37.
    Penttilä A, Karhunen PJ, Ruohonen A, Vuori E (1988) Forensisch-toxikologische Befunde in Fällen plötzlichen unerwarteten Todes bei Männern in Helsinki. Beitr Gerichtl Med: 103–110Google Scholar
  38. 38.
    Reh H, Haarhoff K, Honus S (1987) Plötzlicher Tod bei Alkohol-Kardiomyopathie. Lebens- versicherungsmed 39: 89–92Google Scholar
  39. 39.
    Renner IG, Savage WT, Pantoja JL, Renner VJ (1985) Death due to acute pancreatitis. A retrospective analysis of 405 autopsy cases. Dig Dis Sci 30: 1005–1018PubMedCrossRefGoogle Scholar
  40. 40.
    Riesner K, Janssen W (1978) Alkoholbedingte Kardiomyopathie und plötzlicher Herztod. Beitr Gerichtl Med 36: 351–358PubMedGoogle Scholar
  41. 41.
    Schäfer R (1988) Der plötzliche Tod bei jungen Soldaten aus scheinbar voller Gesundheit. Kasuistische Beiträge und gutachterliche Würdigung. Med Sachverst 84: 203–207Google Scholar
  42. 42.
    Schauer A, Kunze E (1983) Pathologie des Streßulkus. In: Becker HD (Hrsg) Streßulkus. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  43. 43.
    Schmitt HP (1972) Die Bedeutung der chronischen intrakraniellen Raumbeengung für die Ätiologie „ungeklärter“ plötzlicher Todesfälle. Beitr Gerichtl Med 30: 294–302Google Scholar
  44. 44.
    Schwerd W (1978) Der plötzliche Tod aus natürlicher Ursache im Erwachsenenalter. Berl Ärztebl 91: 889–897Google Scholar
  45. 45.
    Schwesinger G, Gätke U (1985) Beitrag zur manifesten alkoholischen Kardiomyopathie. Z Gesamte Inn Med 40: 381–383PubMedGoogle Scholar
  46. 46.
    Seegers AJM (1978) Gastric erosions induced by analgetic drug mixtures in the rat. J Pharm Pharmacol 30: 84–87PubMedCrossRefGoogle Scholar
  47. 47.
    Siltanen P (1987) Stress, coronary disease and coronary death. Ann Clin Res 19: 96–103PubMedGoogle Scholar
  48. 48.
    Stumpfe KD (1973) Der psychogene Tod. Hippokrates, Stuttgart ( Schriftenreihe zur Theorie und Praxis der medizinischen Psychologie, Bd 22 )Google Scholar
  49. 49.
    Thierfelder J (1988) Zum Problem der Zusammenhangsprüfung des plötzlichen Todes (Sudden Death) des alten Kriegsbeschädigten. Med Sachverständ 84: 52–59Google Scholar
  50. 50.
    Treese N (1983) Alkoholgenuß als Ursache von Synkopen und Herzrhythmusstörungen. Medica 4: 425–427Google Scholar
  51. 51.
    Vane JR (1971) Inhibition of prostaglandin synthesis as a mechanism of action for aspirin-like- drugs. Nature 231: 232Google Scholar
  52. 52.
    Vuori I, Mäkäräinen M, Jääskeläinen A (1978) Sudden death and physical activity. Cardiology 63: 287–304PubMedCrossRefGoogle Scholar
  53. 53.
    Wiese J, Maxeiner H, Stiebler A (1990) Alkoholassoziierte Todesfälle im rechtsmedizinischen Obduktionsgut der Freien Universität Berlin. Beitr Gerichtl Med (Wien) 48: 535–541Google Scholar
  54. 54.
    Wikland B (1971) Medically unattented fatal cases of ischaemic heart disease in a defined population. Acta Med Scand [Suppl] 524Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • S. Berg
  • T. Fricke

There are no affiliations available

Personalised recommendations