Advertisement

Einfluß von Rökan auf metabolische und endokrine Laborparameter

  • J.-P. Felber
Conference paper

Zusammenfassung

Um die Wirkung auf die endokrine Homöostase zu untersuchen wurden 7 männliche freiwillige Probanden (Durchschnittsalter 26,1 Jahre) über 8 Wochen mit 3mal 80 mg/d Rökan behandelt. Es wurden verschiedene Hormonbestimmungen und Stimulationstests, LHRH und TRH, vor sowie 4 und 8 Wochen nach der Behandlung durchgeführt. Es konnte weder eine signifikante Modifikation noch eine tendenzielle Veränderung der endokrinen Parameter beobachtet werden. Die übrigen Laborparameter wurden nicht verändert.

Schlüsselwörter

Rökan Blutzucker Blutbild endokrine Homöostase metabolische Homöostase 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    American Psychiatric Association (1980) Diagnostic and Statistical Manual of Mental Disorders, 3. ed., Washington D.C., APAGoogle Scholar
  2. 2.
    Carroll B. J. (1978) Neuroendocrine function in psychiatric disorders: A generation of progress, Lipton, Di Mascio, Killiam ( Eds. ), New York, pp. 487 - 497Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • J.-P. Felber

There are no affiliations available

Personalised recommendations