Advertisement

Habituelle Schulterluxationen — Behandlungen und Ergebnisse

  • H.-G. Knöll
  • M. Börner
  • R. Ziegelmüller
Conference paper

Zusammenfassung

Retrospektiv wurden 44 Patienten nach Eden-Hybinette wegen habitueller Schulterluxation klinisch kontrolliert. Des weiteren wurde ein Fragebogen vorgelegt, der die subjektiv empfundenen Ergebnisse des Patienten berücksichtigt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Apel J (1969) Ergebnisse der operativen Behandlung der habituellen Schulterluxation nach der Methode von Eden-Hybinette. Beitr Orthop 16:662Google Scholar
  2. 2.
    Beck E (1969) Die habituelle Schulterverrenkung. Vortr Prakt Chir (Stuttgart) 80Google Scholar
  3. 3.
    Broca A, Hartmann H (1980) Die habituelle Schulterluxation. Bull Soc Anat (Paris) 5:312Google Scholar
  4. 4.
    Finger G (1978) Behandlungsergebnisse bei der habituellen Schulterluxation, operiert nach Eden-Hybinette-Lange. Orthopäde 7:199–202Google Scholar
  5. 5.
    Hehne HJ, Meyer ST, Hübner H (1980) Die Behandlung der rezidivierenden Schulterluxation nach Putti-Platt-Bankart und Eden-Hybinette-Lange. Orthop Prax 4/80:331–335Google Scholar
  6. 6.
    Järger M, Wirth CJ (1978) Schulterluxation. In: Jäger M, Wirth CJ (Hrsg) Kapselband-läsionen. Thieme, Stuttgart, S 84–96Google Scholar
  7. 7.
    Keyl W (1984) Ergebnisse der Operationen nach M. Lange und Putti-Platt. Hefte Un-fallheilkd 170:115–220Google Scholar
  8. 8.
    Mellchert F (1965) Das Schultergelenk nach habitueller Luxation. Inaugural-Dissertation, ErlangenGoogle Scholar
  9. 9.
    Melzer C, Krödel A, Refior HJ (1986) Klinische und röntgenologische Spätergebnisse nach operativer Behandlung der habituellen Schulterluxation in der Technik nach M. Lange. Z Orthop 124:703–706PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Rüter A, Burri C (1984) Habituelle Schulterluxation. Hefte Unfallheilkd 170:224–226Google Scholar
  11. 11.
    Saxer U (1978) Indikation und Technik der Limbusverschraubung nach M. E. Müller bei habitueller Schulterluxation. Orthopäde 7:160–170Google Scholar
  12. 12.
    Schellnack K et al. (1983) Zur operativen Behandlung der rezidivierenden, habituellen und permanenten Schulterluxation. Beitr Orthop Traumatol 10:512–519Google Scholar
  13. 13.
    Schinz H, Bausch WE, Ühlinger E (1952) Lehrbuch der Röntgendiagnostik, Bd II, 5. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  14. 14.
    Schreiber A, Rodriguez M, Lücke R (1984) Die habituelle Schulterluxation. In: Chapchal G (Hrsg) Verletzungen und Erkrankungen der Schulterregion. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  15. 15.
    Vogel A (1978) Nachuntersuchungen über Behandlung und Alter der Patienten bei der ersten Schulterluxation im Zusammenhang mit der Entstehung einer rezidivierenden Luxation. Orthopäde 7:145–146Google Scholar
  16. 16.
    Voßschulte K, Kümmerler F, Peiper HJ (Hrsg) (1982) Lehrbuch der Chirurgie, 7. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  17. 17.
    Weller S, Pfister U, Meeder PJ (1984) Ergebnisse der Operation bei gewohnheitsmäßiger Schulterverrenkung. In: Burri C, Rüter A (Hrsg) Posttraumatische Schäden des Schultergürtels. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  18. 18.
    Zilch H, Friedebold G (1984) Formen, Häufigkeit und Diagnostik der habituellen Schulterluxation. Hefte Unfallheilkd 170:163–185PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • H.-G. Knöll
    • 1
  • M. Börner
    • 1
  • R. Ziegelmüller
    • 1
  1. 1.Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Frankfurt am MainFrankfurt 60Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations