Advertisement

Erhöhung der Freiheitsgrade bei Instrumenten für die Minimal Invasive Chirurgie

  • A. Melzer
  • M. O. Schurr
  • P. Dautzenberg
  • R. Trapp
  • G. Bueß
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 92)

Zusammenfassung

Die starren Faßzangen und Präparationsinstrumente [1, 2, 3], die bei chirurgischen Eingriffen in der Minimal Invasiven Chirurgie im wesentlichen zum Einsatz kommen, sind nur in zwei bis drei Freiheitsgraden innerhalb des Operationsfeldes positionierbar (Abb. 1):
  1. 1.

    Translation entlang der Längsachsen des Instrumentes,

     
  2. 2.

    Rotation in der Schaftlängsachse,

     
  3. 3.

    Schwenkung des Instruments. Dieser Freiheitsgrad ist von Art und Größe des Zugangs abhängig.

     

Increasing the Degrees of Freedom of Instruments in Minimally Invasive Surgery

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Cuschieri A, Bueß G, Perissat J (im Druck) Operative manual of endoscopic surgery. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  2. 2.
    Bueß G (Hrsg) (1989) Endoskopie — Von der Diagnostik bis zur neuen Chirurgie. Ärzte-VerlagGoogle Scholar
  3. 3.
    Semm K (1984) In: Operationslehre für endoskopische Abdominal-Chirurgie. Schattauer, S 88–112Google Scholar
  4. 4.
    Köhler GW (1981) Typenbuch der Manipulatoren. Karl ThiemigGoogle Scholar
  5. 5.
    Pham DT, Heginbotham WB (Hrsg) (1986) Robot grippers. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • A. Melzer
    • 1
    • 3
  • M. O. Schurr
    • 1
  • P. Dautzenberg
    • 2
  • R. Trapp
    • 2
  • G. Bueß
    • 1
  1. 1.Abteilung für AllgemeinchirurgieEberhard Karls-UniversitätTübingenDeutschland
  2. 2.Kernforschungszentrum KarlsruheHITDeutschland
  3. 3.Abteilung für Allgemeine ChirurgieEberhard Karls-UniversitätTübingenBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations