Advertisement

Vor- und Nachteile einheitlicher EG-Umweltstandards unter ökologischen und wettbewerblichen Gesichtspunkten

  • Lothar F. Neumann
  • Andreas Pastowski
Chapter
  • 19 Downloads
Part of the Studien zum Umweltstaat book series (UMWELTSTAAT)

Zusammenfassung

Die Frage nach den Vor- und Nachteilen EG-einheitlicher Umweltstandards läßt sich nur unter Schwierigkeiten auf das Begriffspaar Ökonomie — Ökologie reduzieren. Birgt die Vereinbarung ökologischer und ökonomischer Belange bereits ausreichend Konfliktstoff in sich, weil die Realisierung von jeweils ökonomischen und ökologischen Zielvariablen allenthalben mit Zielkonflikten einhergeht, so gilt dies nicht minder für das Anliegen zur Schaffung eines EG-weiten Regulierungssystems, mit dem unmittelbar der ordnungspolitische Disput entlang den gegensätzlichen Anforderungen „Zentralisierung“ und „Dezentralisierung“ (Siebert 1990: 13) sowie „Ex-ante-Regulierung“ und „Konkurrenz der Regulierungssysteme“ berührt wird. Damit besteht die Gefahr, daß die Beantwortung der Frage nach der Sinnhaftigkeit EG-einheitlicher Umweltstandards durch den impliziten Regress auf eine der Positionen im grundsätzlicheren ordnungspolitischen Diskurs präjudiziert wird. In den folgenden Ausführungen wird dagegen der Versuch unternommen, die Frage nach den Vor- und Nachteilen EG-einheitlicher Umweltstandards bei Suspendierung dieser ordnungspolitischen Problemstellung allein anhand wettbewerblicher und ökologischer Kriterien zu beantworten. Hieraus lassen sich dann möglicherweise Schlußfolgerungen für die ordnungspolitische Problemstellung, soweit sie die EG-Umweltpolitik betrifft, ableiten. D. h. es könnte ein Beitrag zur Beantwortung der noch weitgehend offenen Frage geleistet werden, welches Ausmaß an Zentralisierung und Dezentralisierung der Umweltpolitik in der EG aus ökologischen und wettbewerblichen Gründen zugestanden werden sollte und wie eine neue umweltpolitische Arbeitsteilung der politischen Ebenen aussehen könnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ashworth, John/Papps, Ivy (1991): Equity in European Community Pollution Control, in: Journal of Environmental Economics and Management, Vol. 20, No. 1, S. 46–54Google Scholar
  2. Beck, Ulrich (1986): Risikogesellschaft. Auf dem Weg in eine andere Moderne, Frankfurt a. M.Google Scholar
  3. Beutler, Bengt/Bieber, Roland/Pipkorn, Jörn/Streil, Jochen, (1987): Die Europäische Gemeinschaft - Rechtsordnung und Politik, Baden-BadenGoogle Scholar
  4. Binswanger, Hans Christoph/Meiners, Hubert (1988): Von der Wirtschaftsgemeinschaft (EWG) zur Wirtschafts-und Umweltgemeinschaft (EWUG), in: Außenwirtschaft, 43. Jg., H. 3, S. 399–421Google Scholar
  5. Böshagen, Ulrich (1990): Abbau nicht-tarifärer Handelshemmnisse: Europäische Produktstandards?, in: Neumann, Lothar F. (Hrsg.): Europa konkret. Zehn Beiträge zur Gestaltung des EG-Binnenmarktes, Baden-Baden, S. 53–62Google Scholar
  6. Bonus, Holger (1979): Über Schattenpreise von Umweltressourcen, in: Siebert, Horst (Hrsg.): Umwelt und wirtschaftliche Entwicklung (Wege der Forschung Bd. 331 ), Darmstadt, S. 189–206Google Scholar
  7. Bouwer, K. (1988): Geographische Aspekte grenzüberschreitender Umweltprobleme, in: Tudyka, Kurt P. (Hrsg.): Umweltpolitik in Ost-und Westeuropa, Opladen, S. 25–44Google Scholar
  8. Buhné, Rainer (1981): Die internationale Wettbewerbswirksamkeit nationaler Umweltschutzmaßnahmen (Wirtschaftspolitische Studien Heft 55), GöttingenGoogle Scholar
  9. Bundesregierung (1971): Umweltprogramm vom 24. 09. 1971, BT Drs. 6 /2710Google Scholar
  10. Burhenne: Auswirkungen der Umweltpolitik auf den Wettbewerb, in: A Horn, A Christopher/von Walterskirchen, Martin P./Wolff, A Jörg (Hrsg.): Umweltpolitik in Europa. Referate und Seminarergebnisse des 2. Symposiums für wirtschaftliche und rechtliche Fragen des Umweltschutzes an der Hochschule St. Gallen vom 31. Oktober bis 2. November 1972, München, S. 151–166Google Scholar
  11. Coase, Ronald H. (1960): The Problem of Social Cost, in: Journal of Law and Economics, Vol. 3, S. 1–44Google Scholar
  12. de Nevers, Noel (1977): Air Pollution Control Philosophies, in: Journal of the Air Pollution Control Association, Vol. 27, No. 3, S. 197–205Google Scholar
  13. Dicke, Hugo (1990): Harmonisierung durch Wettbewerb oder Absprache?, in: Beihefte der Konjunkturpolitik, H. 36, Berlin, S. 33–43Google Scholar
  14. Dierkes, Meinolf (1989): Was ist und wozu betreibt man Technikfolgen-Abschätzung? (Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung, paper FS II 89–103), BerlinGoogle Scholar
  15. Dieter, Herman H. (1986): Grenzwerte und Wertfragen, in: Zeitschrift für Umweltpolitik, 9. Jg., H. 4, S. 375–390Google Scholar
  16. Eichener, Volker/Heinze, Rolf G./Voelzkow, A Helmut (1990): Die Harmonisierung technischer Normen in der Europäischen Gemeinschaft: Probleme und Perspektiven, in: Alemann, Ulrich von/Heinze, Rolf G./Hombach, Bodo (Hrsg.): Die Kraft der Region: Nordrhein-Westfalen in Europa, Bonn, S. 618–635Google Scholar
  17. EuGH (1988): Gerichtshof der Europäischen Gemeinschaften: Rechtssache 302/86 Kommission/Dänemark, in: Sammlung der Rechtsprechung des Gerichtshofes 1988, H. 8, S. 4607–4633Google Scholar
  18. Europäische Liga (1988): Europäische Liga für Wirtschaftliche Zusammenarbeit Deutsche Sektion (Hrsg.): Die Europäische Dimension im Umweltschutz. Der aktuelle Stand der internationalen Diskussion über die Harmonisierung von Umweltschutzmaßnahmen, Frankfurt a. M.Google Scholar
  19. Freitag, Dieter/Hansen, Knud/Markert, Kurt/Strauch, Volkmar (1973): Umweltschutz und Wettbewerbsordnung (Wirtschaftsrecht und Wirtschaftspolitik Bd. 35 ). Frankfurt a. M.Google Scholar
  20. Geister, Hans-Armin (1981): Wettbewerbs-und Industriepolitik der Europäischen Gemeinschaft, BerlinGoogle Scholar
  21. Greim, Helmut (1988): Problematik von Grenzwerten aus der Sicht des Toxikologen, in: Nicklisch, Fritz (Hrsg.): Prävention im Umweltrecht. Risikovorsorge, Grenzwerte, Haftung (Technologie und Recht Bd. 10 ), Heidelberg, S. 61–69Google Scholar
  22. von der Groeben, Hans (1983): Kommentar zum EWG-Vertrag, Band 1, 3. Aufl., Baden-BadenGoogle Scholar
  23. Gröner, Helmut (1981): Umweltschutzbedingte Produktnormen als nichttarifäres Handelshemmnis, in: Gutzler ( 1981 ), S. 143–162Google Scholar
  24. Gutzler, Helmut (Hrsg.) (1981): Umweltpolitik und Wettbewerb, Baden-Baden HellerGoogle Scholar
  25. Peter W. (1989): Das Problem der Umweltbelastung in der ökonomischen Theorie, Frankfurt a. M./New YorkGoogle Scholar
  26. Hey, Christian (1990): EG-Binnenmarkt und Umwelt. Entwurf für ein „Weißbuch der europäischen Umweltverbände für eine ökologische Wirtschaftspolitik in der EG“, Manuskript, FreiburgGoogle Scholar
  27. Kemper, Manfred (1989): Das Umweltproblem in der Marktwirtschaft. Wirtschaftstheoretische Grundlagen und vergleichende Analyse umweltpolitischer Instrumente in der Luftreinhalte-und Gewässerschutzpolitik, BerlinGoogle Scholar
  28. Kindleberger, Charles P. (1983): Standards as Public, Collective and Private Goods, in: Kyklos, Vol. 36, Fasc. 3, S. 377–390Google Scholar
  29. Kloepfer, Michael (1989): Auf dem Weg zum Umweltstaat? Die Umgestaltung des politischen und wirtschaftlichen Systems der Bundesrepublik Deutschland durch den Umweltschutz insbesondere aus rechtswissenschaftlicher Sicht, in: A ders. (Hrsg.): Umweltstaat, Berlin u. a., S. 39–78Google Scholar
  30. Knödgen, Gabriele unter Mitarb. v. Rolf-Ulrich Sprenger (1981): Umweltschutz und internationaler Wettbewerb, in: Ifo-Schnelldienst, 34. Jg., H. 1 /2, S. 29–46Google Scholar
  31. Kommission (1958): Kommission der EWG: Erster Gesamtbericht über die Tätigkeit der Gemeinschaft, o.O.Google Scholar
  32. Kommission (1968): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Erster Gesamtbericht über die Tätigkeiten der Gemeinschaften, BrüsselGoogle Scholar
  33. Kommission (1982): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Elfter Bericht über die Wettbewerbspolitik, LuxemburgGoogle Scholar
  34. Kommission (1985a): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Vollendung des Binnenmarktes, Weißbuch der Kommission an den Europäischen Rat, LuxemburgGoogle Scholar
  35. Kommission (1985b): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Vierzehnter Bericht über die Wettbewerbspolitik, LuxemburgGoogle Scholar
  36. Kommission (1986): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Fünfzehnter Bericht über die Wettbewerbspolitik, LuxemburgGoogle Scholar
  37. Kommission (1987): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Sechzehnter Bericht über die Wettbewerbspolitik, LuxemburgGoogle Scholar
  38. Kommission (1988): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Siebzehnter Bericht über die Wettbewerbspolitik, LuxemburgGoogle Scholar
  39. Kommission (1990 a): Kommission der Europäischen Gemeinschaften (Hrsg.): Die Umweltpolitik in der Europäischen Gemeinschaft (Europäische Dokumentation 5/1990), LuxemburgGoogle Scholar
  40. Kommission (1990b): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Grünbuch der EG-Kommission zur Entwicklung der Europäischen Normung: Maßnahmen für eine schnellere technologische Integration in Europa, KOM (90) 456 endg., BrüsselGoogle Scholar
  41. Kommission (1990c): Kommission der Europäischen Gemeinschaften: Pressemitteilung vom 26.4.1990, in: Wirtschaft und Wettbewerb, H. 7 /8, S. 636Google Scholar
  42. A Liberatore, A Angela (1991): Problems of Transnational Policymaking: Environmental Policy in the European Community, in: European Journal of Political Research, Vol. 19, Nos. 2 /3, S. 281–305Google Scholar
  43. Maier-Rigaud, Gerhard (1988): Umweltpolitik in der offenen Gesellschaft, Opladen MajoneGoogle Scholar
  44. Giandomenico (1982): The Uncertain Logic of Standard-Setting, in: Zeitschrift für Umweltpolitik, 5. Jg., H. 4, S. 305–323Google Scholar
  45. Marburger, Peter/Endres, Alfred/Schwarze, Raimund (1989): Gesellschaftliche Umweltnormierungen: Grundlegende juristische und ökonomische Aspekte, unveröffentlichtes Arbeitspapier zur Sitzung des Ladenburger Kollegs „Umweltstaat“ vom 01. /02. 12. 1989 in LadenburgGoogle Scholar
  46. Mayntz, Renate (1990): Entscheidungsprozesse bei der Entwicklung von Umweltstandards, in: Die Verwaltung, Bd. 23, H. 2, S. 137–151Google Scholar
  47. A Meißner, A Werner (1981): Regionalisierte Umweltpolitik und ihre Auswirkungen auf den Wettbewerb, in: Gutzler ( 1981 ), 5. 229–242Google Scholar
  48. Mestmäcker. Ernst-Joachim (1987): Auf dem Wege zu einer Ordnungspolitik für Europa, in: Mestmäcker, Ernst-Joachim/Möller, Hans/Schwarz, Hans-Peter (Hrsg.): Eine Ordnungspolitik für Europa, Baden-Baden, S. 9–49Google Scholar
  49. Rasmussen, Thomas (1984): Handelshemmnisse durch Harmonisierung. Chancen und Risiken einer umweltpolitischen Integration in Europa, in: Jahrbuch für Sozialwissenschaft, 35. Jg., H. 2 /3, S. 213–227Google Scholar
  50. Rehbinder, Eckard (1990): Rechtliche Rahmenbedingungen der EG-Umweltpolitik: Korrektiv für die ökologischen Folgen des Binnenmarktes?, in: Minister für Umwelt, Raumordnung und Landwirtschaft des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): EG-Binnenmarkt: Eine Herausforderung für den Umweltschutz–Fachkonferenz des MURL in Zusammenarbeit mit dem Ifo-Institut München am 27. Februar 1989 in Düsseldorf -, Düsseldorf, S. 73–81Google Scholar
  51. A Rehbinder, A Eckard/Stewart, A Richard (1985): Environmental Protection Policy (Integration Through Law: Europe and the American Federal Experience, Vol. 2, European University Institute Series A, Law 2.2), Berlin u. a.Google Scholar
  52. Scharrer, Hans-Eckart (1989): Binnenmarkt 1992: Erwartungen an einen einheitlichen Wirtschaftsraum, in: A Schomaker, A Astrid/Gossel, A Daniel/Lehnigk, A Jens (Hrsg.): Plädoyer für Europa–Beiträge zur Europäischen Einigung, Hamburg, S. 97–116Google Scholar
  53. Schneider, Gunter/Sprenger, Rolf-Ulrich (1990): Mehr Umweltschutz in der EG–aber wie? Überlegungen zu einer neuen Strategie der Gemeinschaft beim Einsatz umweltpolitischer Instrumente, in: Ifo-Schnelldienst, 43. Jg., H. 16 /17, S. 15–32Google Scholar
  54. Sedemund, Joachim (1987): „Cassis de Dijon“ das neue Harmonisierungskonzept der Kommission, in: Schwarze, Jürgen (Hrsg.): Der Gemeinsame Markt–Bestand und Zukunft in wirtschaftsrechtlicher Perspektive, Baden-Baden, S. 37–54Google Scholar
  55. Seyppel, Marcel (1989): EG-Umweltpolitik - Europäische Rahmenbedingungen für eine Umweltpolitik der 90er Jahre, KölnGoogle Scholar
  56. Siebert, Horst (1978): Ökonomische Theorie der Umwelt, TübingenGoogle Scholar
  57. Siebert, Horst (1989): Europe ‘82. Environmental Policy in an Integrated Market (Kiel Institute of World Economics Working Paper No. 365), KielGoogle Scholar
  58. Siebert, Horst (1990): Natürliche Ressourcen und Weltwirtschaft, in: Weltwirtschaftliches Archiv, Bd. 126, H. 1, S. 1–24Google Scholar
  59. Sprösser, Susanne (1989): Was ist das Ziel der Umweltschutzpolitik? (Reihe Ökologie Bd. 8), GrüschGoogle Scholar
  60. Stahl, Michael (1989): Das Problem der Regionalisierung im Konzept marktwirtschaftlicher Umweltpolitik mit Schadstoffzertifikaten, KölnGoogle Scholar
  61. Tuchtfeldt, Egon (1978): Wettbewerbspolitik, in: A Ehrlicher, A Werner et al. (Hrsg.): Kompendium der Volkswirtschaftslehre, 4. Aufl., GöttingenGoogle Scholar
  62. Voelzkow, Helmut/Hilbert, Josef/Heinze, Rolf G. (1987): „Regierung durch Verbände“ am Beispiel der umweltschutzbezogenen Techniksteuerung, in: Politische Vierteljahresschrift, 28. Jg., H. 1, S. 80–100Google Scholar
  63. Weinstock, Ulrich (1983): Nur eine Europäische Umwelt? Europäische Umweltpolitik im Spannungsverhältnis von ökologischer Vielfalt und ökonomischer Einheit, in: Zeitschrift für Umweltpolitik, 6. Jg., H. 1, S. 1–46Google Scholar
  64. Wicke, Lutz (1989): Umweltökonomie. Eine praxisorientierte Einführung, 2. Aufl., MünchenGoogle Scholar
  65. Winter, Gerd (1986): Einführung, in: A ders. (Hrsg.): Grenzwerte. Interdisziplinäre Untersuchungen zu einer Rechtsfigur des Umwelt-, Arbeits-und Lebensmittelschutzes, (Umweltrechtliche Studien Bd. 1 ), Düsseldorf, S. 1–25Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Lothar F. Neumann
  • Andreas Pastowski

There are no affiliations available

Personalised recommendations