Advertisement

Zur Psychopathologie von Thomas Manns Doktor Faustus: Pathographischer Versuch über Adrian Leverkühn

  • K. Heinrich
  • Ch. Walter

Zusammenfassung

Thomas Mann hat die Ursprungsidee des „Doktor Faustus“ in seinem „Roman eines Romans“ „Die Entstehung des Doktor Faustus“ selbst formuliert: „Augenscheinlich handelt es sich um die diabolische und verwerfliche Enthemmung eines — noch jeder Bestimmung entbehrenden, aber offenbar schwierigen — Künstlertums durch Intoxikation.“ Einige Seiten weiter heißt es: „Vermutlich war es die Flucht aus den Schwierigkeiten der Kulturkrise in den Teufelspakt, der Durst eines stolzen und von Sterilität bedrohten Geistes nach Enthemmung um jeden Preis und die Parallelisierung verderblicher, in den Kollaps mündender Euphorie mit dem faschistischen Völkerrausch, was ihn am meisten beeindruckte.“ Die Notiz bezieht sich auf eine Unterredung mit Alfred Neumann 1943.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bilz R (1940) Pars pro toto. Ein Beitrag zur Pathologie menschlicher Affekte und Organfunktionen. Thieme, LeipzigGoogle Scholar
  2. Bogerts B, Wurthmann C (1987) Welche Hirnfunktionen sind bei Schizophrenen gestört?Versuch einer biologischen Validierung der pathogenetischen Grundformel Heinrichs.In: Kretschmar C (Hrsg) Fragen zur Schizophrenie. Organon, OberschleißheimGoogle Scholar
  3. Conrad K (1958) Die beginnende Schizophrenie. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  4. Ey H (1952) Grundlagen einer organodynamischen Auffassung der Psychiatrie. Fortschr Neurol Psychiat 20: 195–209Google Scholar
  5. Heinrich K (1963) Körperlich begründbare paranoide Psychosen Manifestationsweisen und Probleme phylogenetischer Struktureigentümlichkeiten. Habilitationsschrift, Mainz 1963Google Scholar
  6. Heinrich K (1965) Zur Bedeutung der Stammesgeschichte des menschlichen Erlebens und Verhaltens für Neurologie und Psychopathologie. HOMO 16: 65–77Google Scholar
  7. Heinrich K (1984) Formen regressiver Dekompensation bei körperlich begründbaren paranoiden Psychosen. In: Heinrich K (Hrsg) Psychopathologie der Regression. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  8. Jackson JH (1927) Die Croon-Vorlesungen über Aufbau und Abbau des Nervensystems. Berlin 1927Google Scholar
  9. Janzarik W (1959) Dynamische Grundkonstellationen in endogenen Psychosen. Springer, Berlin Göttingen HeidelbergGoogle Scholar
  10. Jaspers K (1948) Allgemeine Psychopathologie, 5. Aufl. Springer, Berl in HeidelbergGoogle Scholar
  11. Katschnig H (1980) Lebensverändernde Ereignisse als Ursache psychischer Krankheiten —Eine Kritik des globalen Ansatzes in der Life-Event-Forschung. In: Katschnig H (Hrsg) Sozialer Stress und psychische Erkrankung. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  12. Kretschmer E (Hrsg) (1975) Medizinische Psychologie, 14. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  13. Kretschmer E (1977) Körperbau und Charakter, 26. Aufl. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  14. Lange-Eichbaum W, Kurth W (1967) Genie, Irrsinn und Ruhm. Genie-Mythus und Pathographie des Genies, 6. Aufl. Reinhardt, MünchenGoogle Scholar
  15. Lange-Eichbaum W, Kurth W (1986) Genie, Irrsinn und Ruhm, 7. Aufl. (neu bearbeitet von Ritter W, Bd I. Reinhardt, MünchenGoogle Scholar
  16. Mann T (1974) Doktor Faustus. Das Leben des deutschen Tonsetzers Adrian Leverkühn erzählt von einem Freund. In: Thomas Mann: Gesammelte Werke in dreizehn Bänden, 2. Aufl., Bd V I, S. Fischer, Frankfurt/M.Google Scholar
  17. Mann T (1974) Die Entstehung des Doktor Faustus. Roman eines Romans. In: Thomas Mann: Gesammelte Werke in dreizehn Bänden, 2. Aufl., Bd XI: Reden und Aufsätze, S. Fischer, Frankfurt/M, S 147–293Google Scholar
  18. Peters UH (1967) Das exogene paranoid-halluzinatorische Syndrom. Karger, BaselGoogle Scholar
  19. Rühmkorf P (1989) Dreizehn deutsche Dichter. Rowohlt, Reinbek bei HamburgGoogle Scholar
  20. Weygandt W (1925) Zur Frage der pathologischen Kunst. Z Ges Neurol Psychiat 94: 421–429CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • K. Heinrich
  • Ch. Walter
    • 1
  1. 1.Rheinische Landesklinik, Psychiatrische KlinikHeinrich-Heine-UniversitätDüsseldorf 12Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations