Advertisement

Wirtschaftsinformatik in den neuen deutschen Bundesländern

  • Dieter Ehrenberg
Chapter
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

Die Wirtschaftsinformatik (WI) hat in den neuen Bundesländern in Ausbildung, Forschung und Praxisanwendung einen hohen Stellenwert. Dieser Beitrag beschreibt die Traditionen auf dem Gebiet der WI und gibt Auskunft zur gegenwärtigen Situation sowie zur Zukunft der WI in den neuen Bundesländern, wobei Probleme der Ausbildung und Forschung im Mittelpunkt stehen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Quellenangaben

  1. [1]
    Apelt, S. et al. (Hrsg.): Grundlagen der elektronischen Datenverarbeitung für Ökonomen. Berlin 1982.Google Scholar
  2. [2]
    Goldammer, G.; Huhn, G.; Picht, J.: Wirtschaftsinformatik — Grundlagen. Berlin 1989.Google Scholar
  3. [3]
    Ehrenberg, D.; Krallmann, H.: Organisation und Management der Informationsverarbeitung in den neuen Bundesländern. Handbuch der modernen Datenverarbeitung 28 (1991) 158, S. 64–80.Google Scholar
  4. [4]
    Leithaus, R.: Neue Bundesländer: Wissenschaftseinrichtungen in deutsches Forschungsnetz integriert, rechentechnik/datenverarbeitung 28 (1991)5, S. 5–8.Google Scholar
  5. [5]
    Mertens, P., Kurbel, K.: Zum Stand der Studienplan-Empfehlung Wirtschaftsinformatik. Wirtschaftsinformatik 33 (1991) 5, S.458–462.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Dieter Ehrenberg
    • 1
  1. 1.Technische Hochschule LeipzigDeutschland

Personalised recommendations