Advertisement

Zusammenfassung

30 Bastardhunde (Gewicht: 19–29 kg) wurden mit Pentobarbital (Nembutal®, 30 mg/kg i.v.) narkotisiert, mit einem großlumigen (10–12 mm Innendurchmesser) Endotrachealtubus intubiert und über eine Kolbenpumpe mit sauerstoffangereicherter Luft (inspiratorische Sauerstoffkonzentration: 50–70%) kontrolliert beatmet. Die Narkose wurde zusätzlich durch intravenöse Injektion des Opiates Fentanyl (50–100 μg/kg) und des Neuroleptikums Droperidol (2 mg/kg) aufrecht erhalten. Die Rektaltemperatur der Hunde wurde mit einer Heizmatte zwischen 38 und 36.5°C gehalten, der pH-Wert des arteriellen Blutes, wenn erforderlich, durch intravenöse Gabe von Natriumbikarbonat normalisiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Jürgen Peters
    • 1
  1. 1.Abteilung für Klinische Anaesthesiologie Zentrum für AnaesthesiologieHeinrich-Heine-Universität DüsseldorfDüsseldorf 1Germany

Personalised recommendations