Advertisement

Objekt-orientierte Datenbanken

  • Peter Freckmann
Conference paper

Zusammenfassung

In den letzten Jahren ist der Einsatzbereich Geographischer Informationssysteme ständig gewachsen. Zum überwiegenden Teil kommen in diesen Systemen prozedurorientierte relationale Datenmodelle zum Einsatz, die es ermöglichen, sogenannte thematische Schichten oder Layers des Untersuchungsraumes, dessen Attribute in Form von Relationen (Tabellen) vorliegen, zu verarbeiten. Dabei hat sich gezeigt, daß relationale Datenmodelle eine effektive Verarbeitung räumlicher Daten teilweise nicht ausreichend unterstützen, weil dieses Konzept Restriktionen in der Datenstrukturierung unterliegt. Insbesondere die fehlende Möglichkeit zur Definition und Ableitung komplexer Objekte sowie der Aufbau hierarchischer Abstraktionsebenen werden der Modellierung realer räumlicher Phänomene nicht immer gerecht. Im Gegensatz dazu scheinen objekt-orientierte Datenmodelle, wie sie ursprünglich für Problemstellungen in den Ingenieurwissenschaften (CAD/CAM) entwickelt wurden, neue Möglichkeiten für die Verarbeitung räumlicher Daten zu eröffnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Egenhofer MJ, Franf AU (1989) Object oriented modeling in GIS. In: International Conference on Computer Assisted Cartography (9, Baltimore, 1989): Proceedings, p 588Google Scholar
  2. Kemp Z (1990) An Object-Oriented Model for Spatial Data. In: Proceedings of the 4th International Symposium on Spatial Data Handling July 23–27, 1990 Zurich, Switzerland, Vol. 2, p 659Google Scholar
  3. Mohan L, Kashyap RL (1988) An Object-Oriented Knowledge Representation for Spatial Information. In: IEEE Transactions on Software Engineering, Vol. 14, No. 1, Washington, p 675Google Scholar
  4. Webster C (1990) Object-Oriented Programming, Database and GIS. In: Technical Reports in Geo-Information Systems, Computing and Cartography, No. 23, CardiffGoogle Scholar
  5. Worboys MF et al. (1990a) Object-Oriented Data and Query Modelling for Geographical Information Systems. In: Proceedings of the 4th International Symposium on Spatial Data Handling July 23–27, 1990 Zurich, Switzerland, Vol. 2, p 679Google Scholar
  6. Worboys MF et al. (1990b) Object-oriented data modelling for spatial databases. International Journal of Geographical Information Systems, Vol. 4, No. 4, p 369–383CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • Peter Freckmann
    • 1
  1. 1.GeoInformatikZentrumInstitut für Geographie und Geoökologie der Univ. KarlsruheKarlsruhe 1Deutschland

Personalised recommendations