Spinale Sonographie

  • M. Zieger
  • K. Matti
Conference paper

Zusammenfassung

Die häufigsten spinalen Veränderungen im Kindesalter sind Malformationen unterschiedlicher Lokalisation und Ausprägung sowie primäre oder metastatische Raumforderungen. Obwohl der hohe Stellenwert der spinalen Sonographie insbesondere bei der Differentialdiagnose der Malformationen verschiedentlich hervorgehoben wurde [1–4], steckt die spinale Sonographie noch in den Kinderschuhen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dörr U, Zieger M (1986) Spinale Sonographie im Kindesalter. Monatsschr Kinderheilkd 134:864–868PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Zieger M, Dörr U (1988) Pediatric spinal sonography, part I. Pediatr Radiol 18:9–13PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Zieger M, Dörr U (1988) Pediatric spinal sonography, part II. Pediatr Radiol 18:105–111PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Zieger M (1991) Pädiatrische Neurosonographie: Gehirn und Rückenmark. Klin Neuroradiol 1:175–183Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • M. Zieger
  • K. Matti

There are no affiliations available

Personalised recommendations