Serologische Diagnostik der Hepatitis B

Conference paper

Zusammenfassung

Für keine andere Virusinfektion verfügen wir über eine so umfangreiche serologische Diagnostik wie für die Hepatitis B. Die Bestimmung der verschiedenen diagnostischen Marker erlaubt nicht nur die Differenzierung zwischen akuter, chronischer und abgelaufener Hepatitis-B-Infektion, sondern kann auch Hinweise auf die Art einer eventuell vorliegenden chronischen Infektion — gesundes Trägertum, chronisch persistierende oder chronisch aktive Infektion — geben und gestattet darüberhinaus eine Abschätzung des Infektiositätsgrades eines chronischen Virusträgers. Eine einzige Serumprobe ist im allgemeinen für eine eindeutige Diagnose ausreichend. Zur Bestimmung der einzelnen Marker stehen eine Reihe von kommerziell erhältlichen hochempfindlichen immunologischen Tests zur Verfügung; in der Mehrzahl handelt es sich dabei um Radioimmuntests oder Enzymimmuntests, aber auch Fluoreszenz- und Lumineszenzassays kommen zunehmend zum Einsatz. Während diese Tests schon seit längerer Zeit Eingang in die Routinediagnostik gefunden haben, sind die neuen Methoden des Nachweises der viralen Nukleinsäure — die Hybridisierung und die Polymerasekettenreaktion — wegen verschiedener technischer Schwierigkeiten noch wenigen Speziallabors vorbehalten. Aufgrund der enormen Bedeutung dieser neuen Verfahren werden sie aber zweifellos in absehbarer Zeit ebenfalls routinemäßig zum Einsatz kommen und sollen daher hier ausführlicher besprochen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Blum HE, Walter E, Teubner K, Offensberger WB, Offensberger SS, Gerok W (1989) Hepatitis B virus in non-hepatocytes. In: Bannasch P, Keppler D, Weber G (Hrsg) Liver cell carcinoma. Kluwer Academic Publishers, Dordrecht Boston London, S 169–183Google Scholar
  2. 2.
    Gerken G, Paterlini P, Manns M, et al. (1991) Assay of hepatitis B virus DNA by polymerase chain reaction and its relationship to pre-S-and S-encoded viral surface antigens. Hepatology 13: 158–166PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Gerlich WH, Lüer W, Thomssen R, The Study Group for Viral Hepatitis of the Deutsche Forschungsgemeinschaft (1980) Diagnosis of acute and inapparent hepatitis B virus infections by measurement of IgM antibody to hepatitis B core antigen. J Infect Dis 142: 95–101PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Jilg W, Deinhardt F, Posch J, Maass G, Gerlich W, Thomssen R (1980) Chronische HBsAg-Träger im Berufsleben. Dtsch Ärztebl 85: 366–368Google Scholar
  5. 5.
    Larzul D, Guigue F, Sninsky JJ, Mack DH, Brechot C, Guesdon JL (1988) Detection of hepatitis B sequences in serum by using in vitro enzymatic amplification. J Virol Meth 20: 227–237CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Roggendorf M, Deinhardt F, Frösner GG, Scheid R, Bayerl B, Zachoval R (1981) Immunoglobulin M antibodies to hepatitis B core antigen: evaluation of enzyme immunoassay for diagnosis of hepatitis B virus infection. J Clin Microbiol 13: 618–626PubMedGoogle Scholar
  7. 7.
    Saiki RK, Gelfand DH, Stoffel S, et al. (1988) Primer-directed enzymatic amplification of DNA with a thermostable DNA polymerase. Science 239: 487–491PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Sumazaki R, Motz M, Wolf H, Heinig J, Jilg W, Deinhardt F (1989) Detection of Hepatitis B virus in serum using amplification of viral DNA by the polymerase chain reaction. J Med Virol 27: 304–308PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Ulrich PP, Bhat RA, Seto B, Mack D, Sninsky J, Vyas GN (1989) Enzymatic amplification of hepatitis B virus DNA in serum compared with infectivity testing in chimpanzes. J Infect Dis 160: 37–43PubMedCrossRefGoogle Scholar
  10. 10.
    Zyzik E, Gerlich WH, Uy A, Köchel H, Thomssen R (1986) Assay of hepatitis B virus genome titers in sera of infected subjects. Eur J Clin Microbiol 5: 330–335.PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • W. Jilg

There are no affiliations available

Personalised recommendations