Thrombozytenfunktion im Vollblut und im PRP bei der Thrombasthenie Glanzmann

  • M. Orth
  • A. H. Sutor
Conference paper

Zusammenfassung

Patienten mit der Thrombasthenie Glanzmann sind gefährdet durch nicht vorhersehbare Blutungen. Diese Blutungen korrelieren nicht mit dem Ausmaß der bekannten Plättchenanomalität (Verminderung der Glycoproteine IIb und IIIa) (George et al. 1990). Ein Defekt anderer Blutzellen ist möglich, aber nicht bekannt. Die Therapie akuter Blutungen besteht in der Thrombozyten-transfusion. Erschwert wird diese Therapie durch das Auftreten von Antikörpern nach wiederholten Transfusionen. Untersuchungen der Thrombozytenaggregation im Vollblut sind vor allem in der Pädiatrie von Vorteil, da sie, im Gegensatz zu Untersuchungen im PRP (Born 1962), mit geringen Blutmengen (1,5 ml) auskommen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bandi E, Baden W, Jakob E, Zieger B, Sutor AH, Künzer W (1988) Plättchenfunktionsteste mit der Impedanzaggregometrie aus Zitratvollblut bei Kindern. In: Landbeck G, Marx R (Hrsg) 18. Hämophilie-Symposium Hamburg 1987. Springer Verlag, Berlin Heidelberg New York London Paris Tokyo, 281–289CrossRefGoogle Scholar
  2. Born GVR (1962) Aggregation of blood platelets by adenosine diphosphate and its reversal. Nature 194:927–929PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. Burgess-Wilson ME, Cockbill SR, Johnston GI, Heptinstall S (1987) Platelet aggregation in whole blood from patients with Glanzmann’s thrombasthenia. Blood 69:38–42PubMedGoogle Scholar
  4. George JN, Caen JP, Nurden AT (1990) Glanzmann’s Thrombasthenia: The spectrum of clinical disease. Blood 85:1383–1395Google Scholar
  5. Lüthje J (1989) Extracellular adenine compounds, red blood cells and hemostasis: facts and hypothesis. Blut 59:367–374PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Riess H, Braun G, Brehm G, Hiller E (1986) Critical evaluation of platelet aggregation in whole human blood. Am J Clin Pathol 85:50–56PubMedGoogle Scholar
  7. Stormorken H, Gogstad GO, Solum NO, Pande H (1982) Diagnosis of heterozygotes in Glanzmann’s thrombasthenia. Thromb Haemostas 48:217–221Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • M. Orth
    • 1
  • A. H. Sutor
    • 1
  1. 1.FreiburgDeutschland

Personalised recommendations