Heilungsstörungen bei Beckenringverletzungen

  • A. Meißner
  • J. Rödig
  • R. Rahmanzadeh
Conference paper

Zusammenfassung

Das Ziel der Therapie von Beckenringverletzungen ist es, die Stabilität des Beckenringes und eine physiologische Statik des Systems Wirbelsäule — Becken — untere Extremität bei Erlangung von Beschwerdefreiheit wiederherzustellen. Die Wiedererlangung der Beckenringstabilität bei niedriger Pseudarthroserate ist durch konservative Therapie häufig möglich (Kuner u. Schlickevei 1979; Pennal u. Massiah 1980). Eine anatomiegerechte Ausheilung ist bei dieser Therapie jedoch eher selten. Diese kann meist nur durch eine operative Behandlung erreicht werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ahlers J, Schweikert Ch, Schwarzkopf W (1979) Ergebnisse nach Symphysensprengungen und Iliosacralgelenksluxationen. Unfallheilkunde 140: 249–258Google Scholar
  2. Ahlers J, Schwarzkopf W, Kirschner P, Stein D (1980) Traumatische Verletzungen der Kreuz-Darmbeinfuge und ihre Spätergebnisse. Zentralbl Chir 105: 758–768PubMedGoogle Scholar
  3. Berner W, Oestern HJ, Sorge J (1982) Ligamentäre Beckenringverletzungen — Behandlung und Spätergebnisse. Unfallheilkunde 85: 377–387PubMedGoogle Scholar
  4. Gilula LA, Murphy WA, Tailor C, Patel RB (1979) Computed tomography of the osseous pelvis. Radiology 132: 107–114PubMedGoogle Scholar
  5. Heller M, Jend HH, Kötter D (1984) Computertomographische Untersuchungen posttraumatischer Läsionen der Sakroiliakalgelenke. Unfallheikunde 164: 201–203Google Scholar
  6. Kamhin M, Ganel A, Salai M, Horoszowski H (1980) Rigid fixation in diastasis of symphysis pubis. J Trauma 20: 523–525PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Kuner EH, Schlickewei W (1979) Therapie der Beckenringbrüche. Unfallheilkunde 140: 84–90Google Scholar
  8. Müller-Färber J, Müller KH (1978) Stabile und instabile Beckenringfrakturen. Arch Orthop Trauma Surg 93: 29–41PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Müller-Färber J, Katthagen BD, Erbs G (1979) Ergebnisse der konservativen und operative Behandlung von Beckenringfrakturen. Hefte Unfallheilkd 140: 143–153PubMedGoogle Scholar
  10. Pennal GF, Massiah KA (1980) Nonunion and delayed union of fractures of the pelvis. Clin Orthop 151: 124–129PubMedGoogle Scholar
  11. Poigenfürst J (1979) Beckenringbrüche und ihre Behandlung. Unfallheilkunde 82: 309–319PubMedGoogle Scholar
  12. Probst J (1979) Beckenfrakturen — Spätfolgen und Begutachtung. Unfallheilkunde 82: 340–348PubMedGoogle Scholar
  13. Zwank L, Schweiberer L (1979) Beckenfrakturen im Rahmen des Polytrauma. Unfallheilkunde 82: 320–326PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • A. Meißner
    • 1
  • J. Rödig
    • 1
  • R. Rahmanzadeh
    • 1
  1. 1.Abt. für Unfall- und WiederherstellungschirurgieUniversitätsklinikum Steglitz der Freien Universität BerlinBerlin 45Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations