Differenzierungsaspekte in der Geschichte des „Wolfsmannes“

  • Irene Fast
Part of the Psychoanalyse der Geschlechterdifferenz book series (PSYCHOANALYSE)

Zusammenfassung

Freuds Verständnis der psychischen Dynamik des „Wolfsmannes“ konzentriert sich auf die Komplexität der Reaktionen, die die Erkenntnis der Geschlechterdifferenz beim Jungen auslöst. Aus diesem Grund und weil die meisten Menschen, die mit psychoanalytischer Literatur vertraut sind, den Fall gut kennen, stellt die Krankengeschichte eine gute Möglichkeit dar, um zu demonstrieren, auf welche Weise ein Differenzierungsmodell in einem bestimmten Fall zusätzliche oder auch andere Untersuchungsrichtungen nahelegen könnte.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Irene Fast
    • 1
  1. 1.Department of PsychologyUniversity of MichiganAnn ArborUSA

Personalised recommendations