Sozialmedizinische Bedeutung der Kurmedizin und ihre Rolle im heutigen Gesundheitswesen

  • H. Heidmann

Zusammenfassung

Die Heilbäder und Kurorte stellen (nach Schmidt-Kessen 1971) die 3. Säule unseres medizinischen Versorgungssystems dar, wobei sich insgesamt 4 Systeme voneinander unterscheiden lassen:
  1. 1)

    niedergelassene Ärzte,

     
  2. 2)

    Akutkrankenhäuser,

     
  3. 3)

    Heilverfahren in Bädern und Kurorten mit dem Schwerpunkt der Behandlung chronischer Erkrankungen, der Prävention und der Rehabilitation,

     
  4. 4)

    öffentliches Gesundheitswesen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Amelung W, Hildebrandt G (1985) Balneologie und medizinische Klimatologie, Bd 1–3. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoCrossRefGoogle Scholar
  2. Behrend T, Behrend B (1971) Untersuchungen über Aethiologie und Pathogenese von Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises bei Arbeitnehmern. ASA 8:192Google Scholar
  3. Behrend T, Lawrence JS (1977) Epidemiologie der rheumatischen Erkrankungen. In: Blohmke M (Hrsg) Handbuch der Sozialmedizin, Bd 2. Enke, Stuttgart, S 103–128Google Scholar
  4. Beiart W (1989) Rehabilitation und Sozialmedizin. In: Miehle W et al. (Hrsg) Rheumatologie in Praxis und Klinik. Thieme, Stuttgart, S 6.106–6.111Google Scholar
  5. Blohmke M (1986) Sozialmedizin. Enke, Stuttgart, S 73–74Google Scholar
  6. Brennecke R, Greiser E, Paul HA, Schach E (1981) Datenquelle für Sozialmedizin und Epidemiologie. Medizinische Informatik und Statistik, Bd 29. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  7. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (Hrsg) (1984) Die Rehabilitation Behinderter. Dt Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  8. Delius L (1976) Das Kurwesen. In: Blohmke M, Ferber C von, Kisker KP, Schäfer H (Hrsg) Handbuch der Sozialmedizin, Bd 3. Enke, Stuttgart, S 651–674Google Scholar
  9. Dirnagel K, Drexel H (1960) Vergleichende Untersuchungen über die Wirkung von Kuren mit Moorbreibädern, Moorschwebstoffbädern und Wasserbädern. Arch Phys Ther 12:495–508Google Scholar
  10. Evers A, Schmidt M (1978) Erfolg von Heilverfahren bei degenerativen rheumatischen Erkrankungen. Z Angew Bäder-/Klimaheilkd 25:355–368Google Scholar
  11. Feiereis H (1977) Beurteilung von Heilverfahren aus klinischer, gerichtsärztlicher und psychosomatischer Sicht. Öff Gesundheitsw 39:203–213Google Scholar
  12. Fellmann N (1978) Die Kurortbehandlung der Erkrankungen des Bewegungsapparates. Orthopäde 7:254–258Google Scholar
  13. Ferber L (1976) Kur und Rehabilitation. In: Blohmke M, Ferber C von, Kisker KP, Schäfer H (Hrsg) Handbuch der Sozialmedizin, Bd 3. Enke, Stuttgart, S 676–698Google Scholar
  14. Fritze E, Gundel E, Reisch A, Rox J (1971) Zur Bedeutung in der Berufsarbeit gelegener Einflüsse für Aethiologie und Pathogenese entzündlich rheumatischer Erkrankungen. ASA 8:197Google Scholar
  15. Gross D (1977) Die physikalische Therapie im modernen Kurort. Z Angew Bäder-/Klima- heilkd 24:360–366Google Scholar
  16. Günther R (1975) Die Stellung der Balneotherapie im Rahmen von Rehabilitationsverfahren. (Vortrag, gehalten auf der Jahrestagung des Österreichischen Heilbäder- und Kurortverbandes am 23.10.)Google Scholar
  17. Henke KD (1986) Die direkten und indirekten Kosten von Krankheiten in der BRD im Jahre 1980. In: Henke KD, Metze I (Hrsg) Finanzierung im Gesundheitswesen, Bd 10:209–262Google Scholar
  18. Hildebrandt G (1983) Heilverfahren im Rahmen der Rehabilitation. Heilbad u. Kurort 35:249–258Google Scholar
  19. Hildebrandt G, Jungmann H (1985) Die Kurortbehandlung. In: Deutscher Bäderverband e.V.(Hrsg) Deutscher Bäderkalender. Flöttmann KG, Gütersloh, S 17–20Google Scholar
  20. Jochheim KA (1989) Aufgaben und Probleme der Rehabilitation in der modernen Medizin. In: Schmidt KL (Hrsg) Kompendium der Balneologie und Kurortmedizin. Steinkopff, Darmstadt, S 441–449CrossRefGoogle Scholar
  21. Jordan H (1964) Grundriß der Balneologie und Balneobioklimatologie. Thieme, LeipzigGoogle Scholar
  22. Junghans WH, Schulze E (Hrsg) (1962) Handbuch der Bäder- und Klimaheilkunde. Schattauer, StuttgartGoogle Scholar
  23. Kaufmann FW (1986) Rehabilitation. In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg) Leitfaden für die sozialmedizinische Begutachtung in der gesetzlichen Rentenversicherung. Fischer, Stuttgart New York, S 103–132Google Scholar
  24. Kaufmann FW (1987) Zur ökonomischen Bedeutung rheumatischer Erkrankungen für die Rentenversicherung. In: Krasemann E, Laaser U, Schach E (Hrsg) Sozialmedizin, Schwerpunkte Rheuma und Krebs. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 69–75Google Scholar
  25. Kirschner C (1986) Aufgaben und Chancen der Kurortmedizin. Heilbad u. Kurort 38:422–423Google Scholar
  26. Kleinert E (1985) Möglichkeiten und Zielsetzungen moderner Therapien im Rahmen der Kur. Heilbad u. Kurort 37:268–271Google Scholar
  27. Knüsel O (1988 a) Grundlagen und Möglichkeiten der Balneotherapie rheumatischer Erkrankungen. In: Schmidt KL (Hrsg) Kompendium der Balneologie und Kurortmedizin. Steinkopff, Darmstadt, S 369–379Google Scholar
  28. Knüsel O (1988 b) Die kurörtliche Rehabilitation beim entzündlichen Rheumatismus. Heilbad u. Kurort 39:286–290Google Scholar
  29. Last G (1971) Sozial- und arbeitsmedizinische Aspekte rheumatischer Erkrankungen. Z Therapie 9:167Google Scholar
  30. Last G (1978) Einführung in die Sozialmedizin. Urban & Schwarzenberg, München Wien Baltimore, S 304–306Google Scholar
  31. Lawrence J (1966) Rheumatism in cotton operatives. Br J Industr Med 23/42Google Scholar
  32. Magyrarosy J (1977) Kureffekte, dargestellt an Längsschnittuntersuchungen in bayerischen Heilbädern. Z Angew Bäder-/Klimaheilkd 24:115–120Google Scholar
  33. Mathies V (1977) Rheumatische Erkrankungen aus arbeitsmedizinischer Sicht. In: Collo-quia rheumatologica Geigy. Banaschewski, München-Gräfelfing, S 60–64Google Scholar
  34. Partridge R, Duthie J (1968) Rheumatism in foundry workers. Br J Ind Med 23:42Google Scholar
  35. Rehabilitationsabteilung Landesversicherung Baden (1988) Leitfaden zum Reha-Entlas-sungsbericht. Xxx, KarlsruheGoogle Scholar
  36. Richtlinien (1976) für die Gesundheitserziehung in den Heilbädern und Kurorten. Deutscher Bäderverband, BonnGoogle Scholar
  37. Schäfer H, Blohmke B (1978) Sozialmedizin. Thieme, Stuttgart, S 351–363Google Scholar
  38. Senn E (1988) Stellenwert der Kurortmedizin im Rahmen der Rehabilitation als Ergänzung zur wohnortnahen Versorgung. Heilbad u. Kurort 40:227–228Google Scholar
  39. Schipperges H (1986) Kurort und Rehabilitation — Lethargie oder Aufwind? Heilbad u. Kurort 38:118–123Google Scholar
  40. Schmidt KL (1977) Rehabilitation bei rheumatoider Arthritis und ankylosierender Spondylitis. Prüfung der Voraussetzungen. Rehabilitation (Stuttg) 16:65Google Scholar
  41. Schmidt KL (1978) Kurortindikation rheumatischer Erkrankungen und Prinzipien der Kurorttherapie. Krankenhausarzt 51:69–80Google Scholar
  42. Schmidt KL (1984) Differenzialindikationen der Balneotherapie bei rheumatischen Erkrankungen, Internist Welt 7:222–229Google Scholar
  43. Schmidt KL (1989) Die Bedeutung der natürlichen Heilmittel aus der Sicht des Klinikers und Hochschullehrers. Z Phys Med Baln Med Klim 18:204–205Google Scholar
  44. Schmidt-Kessen W (1971) Welche Zukunft hat die Balneologie? Z Angew Bäder-/Klima- heilkd 18:14Google Scholar
  45. Schmidt KL (1983) Podiumsdiskussion auf dem 78. Deutschen Bädertag in Bad Orb. Deutscher Bäderverband e.V. (Hrsg), Bonn (Schriftenreihe)Google Scholar
  46. Schmidt-Kessen (1989) Aktueller Stellenwert der Balneo- und Klimatherapie in der Rheumatologie. Z Phys Med Baln Med Klim 18:209–214Google Scholar
  47. Schneider J, Goecke C, Zysno E (1988) Praxis der gynäkologischen Balneo- und Physiotherapie. Hippokrates, StuttgartGoogle Scholar
  48. Stoyke B (1987) Kongressdiskussion Deutscher Bädertag. Heilbad u. Kurort 39:17–21Google Scholar
  49. Strabuznynski P (1987) Rolle und Bedeutung der Kurmedizin in der modernen Heilkunde. Heilbad u. Kurort 10:282–285Google Scholar
  50. Schwartz FW, Kerek-Boden HE, Schach E, Schah S, Wagner P (1987) Vorkommen und Kosten rheumatischer Erkrankungen. In: Krasemann E, Laaser U, Schach E (Hrsg) Sozialmedizin, Schwerpunkte Rheuma und Krebs, Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 20–26Google Scholar
  51. Tiedt G (1986) Leistungen zur Rehabilitation — zusätzliche Leistungen. In: Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (Hrsg) Leitfaden für die sozialmedizinische Begutachtung in der gesetzlichen Rentenversicherung. Fischer, Stuttgart New York, S 15–36Google Scholar
  52. Tilscher H, Eder M (1986) Lehrbuch der Reflextherapie. Springer, Heidelberg Berlin New York TokyoGoogle Scholar
  53. Wadepuhl H (1970) Die Heilbäder und Kurorte in der modernen Industriegesellschaft. Heilbad u. Kurort 22:2Google Scholar
  54. Wadepuhl H (1978) Die Kur geht vor Rente. Z Angew Bäder-/Klimaheilkd 25:369–375Google Scholar
  55. Wagner HG (1985) Versuch der Beurteilung von Moorbadekuren aus der Sicht eines Heilbades. In: Goecke L, Lüttig G (Hrsg) Wirkungsmechanismen der Moortherapie. Hippokrates, Stuttgart, S 303–310Google Scholar
  56. Verband Deutscher Rentenversicherungsträger (1984) Info Nr. 6/89Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • H. Heidmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations