Advertisement

Computer Integrated Manufacturing und Bestehende Integrationsansätze

  • Jörg Becker
Part of the Betriebs- und Wirtschaftsinformatik book series (BETRIEBS, volume 47)

Zusammenfassung

Weder die klassische Betriebswirtschaftslehre noch die technischen Wissenschaften sind in der Lage, das Phänomen des Computer Integrated Manufacturing (CIM), der rechnerintegrierten Produktion, vollständig zu erfassen und zu beschreiben. Die Betriebswirtschaftslehre ist in ihrem Teilgebiet der Fertigungswirtschaft noch weitgehend traditionellen Planungs- und Steuerungsverfahren verhaftet, die die fortschreitende Integration von Dispositionsaufgaben und technischer Ausführung unberücksichtigt lassen. Die technischen Wissenschaften widmen sich vor allem der Verbindung der konstruktiven und operativen Bereiche und vernachlässigen die Einbindung in die dispositiven Bereiche.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Allgemeine Einführungen zu CIM finden sich in: Harrington, J.: Computer Integrated Manufacturing. New York 1973, 2. Auflage 1979Google Scholar
  2. 1a.
    Kochan, A., Cowan, D.: Implementing CIM — Computer Integrated Manufacturing. Berlin u.a. 1986Google Scholar
  3. 1b.
    Ranky, P.G.: Computer Integrated Manufacturing. An Introduction with Case Studies. Englewood Cliffs u.a. 1986Google Scholar
  4. 1c.
    Miska, F.M.: CIM — Computer-integrierte Fertigung: Konzepte, Planung, Realisierung. Landsberg/Lech 1988Google Scholar
  5. 1d.
    Computer Integrated Manufacturing: Communication/Standardization/Interfaces. Hrsg.: T. Bernold, W. Guttropf. Amsterdam 1988Google Scholar
  6. 1e.
    Scheer, A.-W.: CIM — Computer Integrated Manufacturing. Der computergesteuerte Industriebetrieb. 4. Auflage, Berlin u.a. 1990.CrossRefGoogle Scholar
  7. 2.
    Vgl.: Integrierter EDV-Einsatz in der Produktion: CIM-Computer Integrated Manufacturing. Hrsg.: Ausschuß für Wirtschaftliche Fertigung e.V. (AWF). Eschborn 1985.Google Scholar
  8. 3.
    Scheer, A.-W.: CIM — Computer Integrated Manufacturing. Der computergesteuerte Industriebetrieb. 4. Auflage, Berlin u.a. 1990.CrossRefGoogle Scholar
  9. 4.
    Aus Scheer, A.-W.: CIM 1990, a.a.O., S. 2.Google Scholar
  10. 5.
    Grochla, E. u.a.: Integrierte Gesamtmodelle in der Datenverarbeitung — Entwicklung und Anwendung des Kölner Integrationsmodells (KIM). München-Wien 1974, S. 7.Google Scholar
  11. 6.
    Vgl. Grochla, E., Garbe, H., Gillner, R., Poths, W.: Grundmodell zur Entwicklung eines integrierten Datenverarbeitungssystems — Kölner Integrationsmodell (KIM) — BIFOA — Forschungsbericht 71/6. Köln 1971Google Scholar
  12. 6a.
    Grochla E. u.a.: KIM 1974 a.a.O.Google Scholar
  13. 7.
    Entnommen aus: Grochla, E. u.a.: KIM 1974 a.a.O., S. 200.Google Scholar
  14. 8.
    Entnommen aus: Grochla, E. u.a.: KIM 1974 a.a.O., S. 257.Google Scholar
  15. 9.
    Entnommen aus: Grochla, E. u.a.: KIM 1974 a.a.O., Faltblatt 1.Google Scholar
  16. 10.
    Vgl. Scholz, B.: CIM-Schnittstellen: Konzepte, Standards und Probleme der Verknüpfung von Systemkomponenten in der rechnerintegrierten Produktion. München-Wien 1988.Google Scholar
  17. 11.
    Normung von Schnittstellen für die rechnerintegrierte Produktion (CIM): Standortbestimmung und Handlungsbedarf. DIN Fachbericht 15. Hrsg.: Deutsches Institut für Normung e.V. (DIN). Berlin-Köln 1987.Google Scholar
  18. 12.
    Vgl.: Schnittstellen der rechnerintegrierten Produktion (CIM) — CAD und NC-Verfahrenskette. DIN Fachbericht 20; Fertigungssteuerung und Auftragsabwicklung. DIN Fachbericht 21. Hrsg.: DIN. Berlin-Köln 1989.Google Scholar
  19. 13.
    Beide Abbildungen entnommen aus: Normung von Schnittstellen für die rechnerintegrierte Produktion (CIM)…, a.a.O., S. 116.Google Scholar
  20. 14.
    ESPRIT = European Strategic Program for Research and Development in Information Technology, ein europäisches Forschungsförderungsprogramm, finanziert von der EG.Google Scholar
  21. 15.
    Zu CIM-OSA vgl.: Klevers, T.: The European Approach to an ‘Open system architecture’ for CIM: In: Computer Integrated Manufacturing. Proceedings of the 5th Europe Conference. Hrsg.: C. Halatsis, J. Torres, Brussels-Luxembourg 1989, S. 109–120.Google Scholar
  22. 15a.
    Stotko, E.C.: CIM-OSA. Europäische Initiative für offene CIM-System-Architektur. CIM-Management, 5 (1989) Nr. 1, S. 9–15.Google Scholar
  23. 15b.
    CIM OSA. Reference Architecture Specification. Hrsg.: CIM-OSA/AMICE. Brussels 1989.Google Scholar
  24. 16.
    Open System Architecture and Communications. “Preparing the Enterprise for CIM”. Workshop Proceedings. Hrsg.: WZL Aachen. Aachen 1989.Google Scholar
  25. 17.
    Entnommen aus: Stotko, E.C.: CIM-OSA. Europäische Initiative für offene CIM-System-Architektur. CIM-Management, 5 (1989) Nr. 1, S. 9 – 15, insbesondere S. 11.Google Scholar
  26. 18.
    AMICE, die von hinten gelesene Abkürzung für European CIM Architecture, ist der Projektträger für CIM-OSA.Google Scholar
  27. 19.
    z. B. für Zeitungsverlage, vgl.: Joepen, A.: Modell der integrierten Datenverarbeitung für Zeitungsverlage. BIFOA-Forschungsbericht 72/2. Hrsg.: BIFOA. Köln 1972.Google Scholar
  28. 20.
    Scheer, A.-W.: Wirtschaftsinformatik — Informationssysteme im Industriebetrieb. 3. Auflage, Berlin u.a. 1990.Google Scholar
  29. 21.
    Chen, P.P.: The Entitity-Relationship Model: Towards a Unified View of Data. ACM Transactions on Database-Systems, 1 (1976) Nr. 1, S. 9 – 36.Google Scholar
  30. 22.
    Scheer, A.-W.: Entwurf eines Untemehmensdatenmodells. IM Information Management, 3 (1988) Nr. 1, S. 14 – 23, insbesondere S. 14.Google Scholar
  31. 23.
    Scheer, A.-W.: Wirtschaftsinformatik — Informationssysteme im Industriebetrieb. 3. Auflage, Berlin u. a. 1990, S. 8.Google Scholar
  32. 24.
    Helberg, P.: PPS als CIM-Baustein — Gestaltung der Produktionsplanung und -Steuerung für die computerintegrierte Produktion. Berlin 1987Google Scholar
  33. Helfrich, Ch.: PPS-Praxis. Fertigungssteuerung und Logistik im CIM-Verbund. Gräfelfing 1989.Google Scholar
  34. 25.
    Förster, H.-U., Hirt, K.: PPS für die flexible Automatisierung. Optimale Steuerung einer Werkstatt mit Flexiblen Fertigungszellen (FFZ). Köln 1988.Google Scholar
  35. 26.
    Ruffing, T.: Fertigungssteuerung bei Fertigungsinseln. Köln 1991 (Neue Formen der Arbeitsorganisation. Hrsg.: Ausschuß für Wirtschaftliche Fertigung (AWF)).Google Scholar
  36. 27.
    Gimpel, B., Köppe, D.: Normung von Schnittstellen für die Qualitätssicherung. CIM-Management, 5 (1989) Nr. 1, S. 24 – 26.Google Scholar
  37. 28.
    Z. B. Klein, W.: Informationswesen in der Instandhaltung. Berlin u. a. 1988 (Forschung für die Praxis, Bd. 16, Hrsg.: R. Hackstein).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Jörg Becker
    • 1
  1. 1.Institut für WirtschaftsinformatikWestfälische Wilhelms-Universität MünsterMünsterDeutschland

Personalised recommendations