Beeinflußt die Tageszeit das Nüchternvolumen des Magens von prämedizierten Kindern? Vergleichende Untersuchungen bei oraler, rektaler und intramuskulärer Prämedikation

  • G. Michaelis
  • D. Jooß
  • J. Biscoping
  • G. Hempelmann
Conference paper
Part of the Kinderanästhesie book series (KINDERANAESTHES)

Zusammenfassung

Aus verständlichen Gründen sollte Kindern am Operationstag vor Wahleingriffen eine längere Wartezeit erspart bleiben, doch läßt sich nicht immer nach diesem Grundsatz verfahren. Nach mehrstündigem Warten befinden sich die Kinder — nicht zuletzt wegen ihres Hunger- und Durstgefühls — in einer schwer positiv zu beeinflussenden psychischen Situation. Dem Anästhesisten fällt dann die Aufgabe zu, auch durch eine adäquate Prämedikation die Situation so zu „entschärfen“, daß eine „streßarme“ Narkoseeinleitung möglich wird. Das Ziel der Untersuchungen war es daher, einen möglichen Einfluß der Tageszeit auf das Nüchternvolumen unter Berücksichtigung verschiedener Prämedikationsregime zu überprüfen. Weiterhin sollte ein möglicher Zusammenhang mit dem erzielten Prämedikationseffekt geklärt werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • G. Michaelis
  • D. Jooß
  • J. Biscoping
  • G. Hempelmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations