Grenzen der Behandlungspflicht aus kinderanästhesiologischer Sicht

  • J. Holzki
Conference paper
Part of the Kinderanästhesie book series (KINDERANAESTHES)

Zusammenfassung

Neben dem ausgezeichneten Beitrag von Thomasson fällt es schwer, überhaupt noch etwas zu diesen Problemen zu sagen. Wäre ich Pflichtethiker, könnte ich mir ohnehin jeden weiteren Gedanken über die Behandlung von Patienten, die z.T. klinisch tot in unsere Behandlung kommen, ersparen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Zander J (Hrsg) (1986) Grenzen der ärztlichen Behandlungspflicht bei schwerstgeschädig-ten Neugeborenen. Geburtsh Frauenheilkd 46:665–666Google Scholar
  2. 2.
    Holschneider A (1976) Myelomeningocele — Eine Herausforderung. Kinderarzt 9:1068–1080Google Scholar
  3. 3.
    Weizsäcker V von (1925) Dtsch Z Nervenheilkd 88:264CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • J. Holzki

There are no affiliations available

Personalised recommendations