Die intraoperative Sonographie des Wirbelkanals — Experimentelle Standardisierung und erste klinische Erfahrungen

  • J. Degreif
  • K. Wenda
  • J. Ahlers
  • G. Ritter
Conference paper
Part of the Langenbecks Archiv für Chirurgie vereinigt mit Bruns’ Beiträge für Klinische Chirurgie book series (DTGESCHIR, volume 91)

Zusammenfassung

Die dorsale operative Stabilisierung von Wirbelfrakturen, vor allem des thoracolumbalen Überganges, mit einem Fixateur interne ist ein etabliertes Verfahren der Traumatologie. Das Ziel ist hier neben der Aufrichtung der Kyphose und der Wiederherstellung der Wirbelkörperhöhe die Dekompression des Myelons durch die Reposition von Knochenfragmenten, die von der frakturierten Wirbelkörperhinterkante in den Spinalkanal hineinragen. In vielen Fällen gelingt die indirekte Reposition der Hinterkante alleine durch Kyphosekorrektur und Distraktion. In anderen Fällen muß der Wirbelkanal durch Laminektomie freigelegt und die Hinterkante direkt reponiert werden. Die Möglichkeiten, den Erfolg des Repositionsmanövers vor der Laminektomie mittels Tasthaken oder Röntgenbildwandler intraoperativ zu überprüfen, sind unsicher. Die intraoperative Myelographie ist aufwendig und von beschränkter Aussagekraft, da das Kontrastmittel an den dislocierten Knochenfragmenten vorbeifließen und unauffällige Befunde vortäuschen kann. Hier bietet sich die intraoperative Sonographie mit einem speziellen kleinen Schallkopf an, wobei allerdings der von Knochen umgebene Wirbelkanal der Ultraschalluntersuchung schwer zugänglich ist. Die Laminektomie zur Schallapplikation trägt zur weiteren DeStabilisierung der verletzten Wirbelsäule bei.

Intraoperative Spinal Ultrasound — Experimental Standardisation and Preliminary Clinical Experience

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Quencer RM, Montalvo BM (1984) Normal intraoperative spinal sonography. AJR 143:1301–1305.PubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    Rubin JM, Chandler WF (1987) The use of ultrasound during spinal cord surgery. World J Surg 11:570–578.PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Rubin JM, Dohrmann GJ (1985) The spine and spinal cord during neurosurgical operations: real time ultrasonography. Radiology 155:197–200.PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Wendell BA, Athey PA (1981) Ultrasonic appearance of metallic foreign bodies in parenchymal organs. J Clin Ultrasound 9:133–135.PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • J. Degreif
    • 1
  • K. Wenda
    • 1
  • J. Ahlers
    • 1
  • G. Ritter
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für UnfallchirurgieUniversität MainzDeutschland

Personalised recommendations