Der Fuss pp 147-158 | Cite as

Bewertung der Einwärtsstellung der Fußspitzen bei Kindern

  • Ian J. Alexander

Zusammenfassung

Eltern sind oft über eine Einwärtsstellung der Fußspitzen ihrer Kinder besorgt. Diese Einwärtsstellung findet ihren Ursprung gewöhnlich in einer von 3 Ebenen: im Vor- und Mittelfuß (Vorfußadduktion), in der Tibia (Innenrotation der Tibia) und im proximalen Femur (Anteversion des Femurs). Die Vorfußadduktion und die Innenrotation der Tibia können schon durch die intrauterine Lage des Fetus beeinflußt werden, während Erbfaktoren bei der exzessiven Anteversion des Femurs eine Rolle spielen können. Eine progressive Außenrotation des Beins während des Wachstums und der Entwicklung ist normal. Bestimmte Schlaf- und Sitzpositionen behindern allerdings diese normale Rotation der Extremität. Säuglinge und Kleinkinder, die in Bauchlage mit angezogenen Beinen (Hüfte und Knie gebeugt) und überkreuzten Füßen schlafen, neigen zu einer persistierenden Innenrotation der Tibia und zur Vorfußadduktion (Abb. 91). Bei Kindern über 3 Jahren wird eine exzessive Anteversion des Femurs durch die Fernsehposition beibehalten (Abb. 92).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Ian J. Alexander
    • 1
  1. 1.Crystal ClinicOrthopaedic Surgeons, Inc.AkronUSA

Personalised recommendations