Beobachtungen zur psychotherapeutischen Betreuung von Frauen mit vorzeitiger Wehentätigkeit

  • L. Winkler
  • K.-T. M. Schneider
  • H. Graeff
Conference paper

Zusammenfassung

Dem Thema psychosomatische Zusammenhänge vorzeitiger Wehen wurden in den letzten Jahren einige z. T. sehr ausführliche Untersuchungen gewidmet. Psychosoziale Faktoren und persönlichkeitsspezifische Merkmale wurden genauer zu fassen versucht, und auch das Zusammenspiel dieser verschiedenen Komponenten für das Auftreten der Wehen konnte als ausschlaggebend herausgearbeitet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Dmoch W, Osorio C (1984) Untersuchung zur Psychodynamik und Persönlichkeitsstruktur bei Frauen mit vorzeitigen Wehen. In: Frick-Bruder V, Platz P (Hrsg) Psychosomatische Probleme in der Gynäkologie und Geburtshilfe. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo, S 175–186CrossRefGoogle Scholar
  2. Schöttler C (1981) Zur Behandlungstechnik bei psychosomatisch schwer gestörten Patienten. Psyche 35: 111–141PubMedGoogle Scholar
  3. Teichmann AT, Breull A (1989) Ein neues Konzept psychosomatischer Forschung am Beispiel vorzeitiger Wehentätigkeit. Z Psychosom Med 35: 256–276Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • L. Winkler
  • K.-T. M. Schneider
  • H. Graeff

There are no affiliations available

Personalised recommendations