Advertisement

Studienbeschreibung

  • Peter Cremer
  • Dorothea Nagel
  • Barbara Labrot
  • Rainer Muche
  • Harald Elster
  • Horst Mann
  • Dietrich Seidel

Zusammenfassung

Das Teilprojekt B der Göttinger Risiko-, Inzidenz- und Prävalenzstudie (GRIPS) wurde im Januar 1982 begonnen: Damals wurden 6543 Industriearbeiter und Angestellte einer umfassenden klinischen, laborchemischen und anamnestischen Erhebung unterzogen. Von diesen Studienteilnehmern wurden Informationen über Geburtsdatum, Ernährungs-, Alkohol- und Rauchgewohnheiten sowie sportliche Aktivitäten erhoben. Weiterhin wurden Angaben zu früheren Erkrankungen, zum aktuellen Gesundheitszustand und zur aktuellen Medikation erfaßt. Darüber hinaus wurde eine Familienanamnese mit Schwerpunkt auf den bekannten Risikofaktoren und den typischen Folgekrankheiten der Atherosklerose erhoben. Neben den anamnestischen Angaben umfaßt der Basisdatensatz eines jeden Patienten einen kompletten Lipid-, Lipoprotein- und Apo-Proteinstatus (Gesamtcholesterin, Serum-Triglyzeride, LDL-Cholesterin, VLDL- und HDL-Cholesterin sowie Apo A-I- und Apo B). Bei der Erstellung dieser Meßwerte wurden mehrere, zur routinemäßigen Fettstoffwechseluntersuchung in Frage kommende Laborverfahren parallel angewandt. Schließlich liegen von jedem Studienteilnehmer Ergebnisse einer umfassenden, allgemeinen klinisch-chemischen Laboruntersuchung vor (Einzelheiten zum Basisdatensatz siehe Abschnitt 2.5 und 2.6).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • Peter Cremer
    • 1
  • Dorothea Nagel
    • 1
  • Barbara Labrot
    • 2
  • Rainer Muche
    • 3
  • Harald Elster
    • 2
  • Horst Mann
    • 2
  • Dietrich Seidel
    • 1
  1. 1.Institut für Klinische ChemieKlinikum Großhadern, Ludwig-Maximilians-UniversitätMünchen 70Bundesrepublik Deutschland
  2. 2.Abteilung Gesundheitsschutz des VW-Werkes KasselKasselBundesrepublik Deutschland
  3. 3.Abteilung für Medizinische StatistikUniversität GöttingenGöttingenBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations