Autologe Knochentransplantation

  • Urs Heim
  • Karl M. Pfeiffer

Zusammenfassung

Die Transplantation von spongiösem Knochen oder gemischten kortikospongiösen Spänen ist in der Skelettperipherie häufig erforderlich. Mit zunehmender Erfahrung wurden die Indikationen erweitert. Zusätzlich zu den klassischen Defekt- und Trümmerzonen, die bei offenen Osteosynthesen aufzufüllen sind (Pilon tibial, distaler Radius usw.), ist man auf kleine, biomechanisch wichtige Defekte aufmerksam geworden (Radiusköpfchen, Basisfrakturen des Metakarpale I, Tarsus, Mittelfuß usw.). Die autologe Spongiosa beschleunigt die Frakturheilung und schützt vor sekundärer Dislokation und Implantatlockerung.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1988

Authors and Affiliations

  • Urs Heim
    • 1
  • Karl M. Pfeiffer
    • 2
  1. 1.Gümligen-BernSchweiz
  2. 2.Chirurgisches DepartmentKantonsspital BaselBaselSchweiz

Personalised recommendations