Früherkennung der idiopathischen Femurkopfnekrose — Voraussetzung für die lokale Nekroseausräumung

  • J. Grifka
Conference paper

Zusammenfassung

Ist die Femurkopfnekrose bei konventioneller Röntgentechnik manifest, so haben sich bereits morphologische Sekundärreaktionen um den nekrotischen Herd gebildet In fortgeschrittenen Stadien ist außerdem die Femurkopfkontur durch den Einbruch der Nekrose zerstört. Um das Fortschreiten der nekrotischen Destruktion zu verhindern und bei noch begrenzter Nekrose den Femurkopf zu erhalten, wird üblicherweise eine intertrochantere Osteotomie zur Verbesserung der Belastungsverhältnisse und Erhalt eines guten Containments durchgeführt. Verlaufskontrollen zeigen eine deutlich erhöhte Komplikationsrate mit verzögerter knöcherner Konsolidierung und Pseudarthrosenentwicklung. Im weiteren Verlauf und bei ausgeprägter Nekrotisierung bleibt schließlich trotz des relativ jungen Alters der Betroffenen oft nur eine endoprothetische Versorgung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dahners LE, Hillsgrove DC (1989) The effects of drilling on revascularization and new bone formation in canine femoral heads with vascular necrosis. J Orthop Trauma 3:309–312PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Diehlmann W (1987) Gelenke, Wirbelverbindungen, 3. Aufl. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  3. 3.
    Engel A, Hofmann S, Gottsauner-Wolf F (1990) MRT-kontrollierter Verlauf von Knochenödemen nach Entlastungsbohrung. Symposion Hüftkopfhekrose, Nürnberg, 01.–03.03.1990Google Scholar
  4. 4.
    Ficat P (1980) Vasculare Besonderheiten der Osteonekrose. Orthopäde 9:238–244PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Ficat RP (1985) Idiopathic bone necrosis on the femoral head. J Bone Joint Surg 67-B.3–9Google Scholar
  6. 6.
    Glas K, Krause R, Obletter N, Held P (1989) Die transitorische Hüftosteoporose in der Magne-tresonanztomographie. Z Orthop 127:302–307PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Grimm J, Hopf Ch, Higer HP (1989) Die Femurkopfnekrose. Z Orthop 127:680–690PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Hungerford DS (1980) Knochenmarksdruck, Venographie und zentrale Knochenmarksentlastung bei der ischämischen Nekrose des Hüftkopfes. Orthopäde 9:245–254Google Scholar
  9. 9.
    Hori Y (1980) Revitalisierung des osteonekrotischen Hüftkopfes durch Gefäßbündel-Transplan-tation. Orthopäde 9:255–259PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    Kahl N, Böhm E, Arcq M (1988) Die idiopathische Hüftkopfnekrose des Erwachsenen -Verknüpfung klinischer und pathologisch-anatomischer Befunde. Z Orthop 126:487–491PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Lang P, Jergesen HE, Genant HK, Moseley ME, Schulte-Mönting J (1989) Magnetic resonance imaging of the ischemic femoral head in pigs. Clin Orthop Rel Res 244:272–279Google Scholar
  12. 12.
    Markisz A, Knowles RJR, Altchek DW, Schneider R, Whalen JP, Cahill PT (1987) Segmental patterns of avascular necrosis of the femoral head: early detection with MR imaging. Radiology 162:717–720PubMedGoogle Scholar
  13. 13.
    Mau H (1982) Entstehung und Frühdiagnostik der idiopathischen Hüftkopfnekrose Erwachsener. Orthop Praxis 751–758Google Scholar
  14. 14.
    Meyers MH (1988) Osteonecrosis of the femoral head. Clin Orthop 231:51–61PubMedGoogle Scholar
  15. 15.
    Miller LL, Savory CG, Polly DW, Graham GD, McCabe JM, Callaghan JJ (1989) Femoral head osteonecrosis. Clin Orthop Rel Res 247:152–162Google Scholar
  16. 16.
    Mitchell MD, Kundel HL, Steinberg ME, Kressel HY, Alavi A, Axel L (1986) Avascular necrosis of the hip. AJR 147:67–71PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Mitchell DG, Steinberg ME, Dalinka MK, Rao VM, Fallon MF, Kressel HY (1989) Magnetic resonance imaging of the ischemic hip. Clin Orthop Rel Res 244:60–77Google Scholar
  18. 18.
    Robinson HJ, Hartleben PD, Lund G, Schreiman J (1989) Evaluation of magnetic resonance imaging in the diagnosis of osteonecrosis of the femoral head. J Bone Joint Surg 71-A:650–663Google Scholar
  19. 19.
    Schwetlick G, Rettig H, Kingmüller V (1988) Der gefäßgestielte Beckenspan zur Therapie der Hüftkopfnekrose des Erwachsenen. Z Orthop 126:500–507PubMedCrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Sciuk J, Schober O (1989) Nuklearmedizinische Diagnostik von Hüftgelenkserkrankungen im Erwachsenenalter. Radiologe 29:492–500PubMedGoogle Scholar
  21. 21.
    Stulberger BN, Leine M, Bauer TW, Belhobek GH, Pflanze W, Feiglin DHE, Roth AI (1989) Multimodality approach to osteonecrosis of the femoral head. Clin Orthop Rel Res 240:181–192Google Scholar
  22. 22.
    Takatori Y, Kamogawa M, Kokubo T, Nakamura T, Ninomiya S, Yoshikawa K, Kawahara H (1989) Magnetic resonance imaging and histopathology in femoral head necrosis. Acta Orthop Scand 58:499–503Google Scholar
  23. 23.
    Wagner H, Zeiler G (1980) Idiopathische Hüftkopfnekrose. Orthopäde 9:290–310PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • J. Grifka
    • 1
  1. 1.St. Josef-HospitalOrthopädische UniversitätsklinikBochumBundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations