Analysis of Type II Collagen in Langer-Saldino-Achondrogenesis

  • B. Bätge
  • A. Nerlich
  • R. Brenner
  • C. Yang
  • P. K. Müller
Conference paper

Zusammenfassung

Die Achondrogenesie Typ II (Langer-Saldino) ist eine seltene, lethale Form der Chondrodysplasien. Hauptmerkmal ist der schwere, dysproportionierte Zwergwuchs mit atypischem Aufbau des Knorpels und unterschiedlich ausgeprägten Ossifikationsstörungen. Neuere Erkenntnisse führten zu der Annahme, daß eine völlig fehlende oder qualitativ gestörte Collagen-Typ II-Synthese der Knorpelfehlbildung zugrundeliegt.

Um dieser Frage weiter nachzugehen, untersuchten wir in einer kombinierten histologisch-biochemischen Studie die Knorpelmatrix eines weiteren Falles mit Langer-Saldino-Achondrogenesie. Ergänzend hierzu analysierten wir die in vitro-Collagen-Synthese von kultivierten Chondrocyten und Fibroblasten des Patienten. Histologisch zeigte sich eine hypercelluläre Knorpelmatrix mit stark vermehrter Vascularisation und breiten, z.T. Abrasierten Knorpelkanälchen. Immunhistochemisch fand sich Collagen Typ II in der Knorpelmatrix nur focal und quantitativ deutlich vermindert. Die biochemische Untersuchung des Kniegelenksknorpels ergab eine im Vergleich zum Kontrollgewebe anteilig unveränderte Expression insbesondere von Collagen Typ II und XI ohne signifikant veränderte Lysinhy-droxylierung im Collagen Typ n. In Übereinstimmung dazu war die Collagen-II-Produktion der Chondrocyten und Fibroblasten in vitro ebenfalls normal.

Im vorliegenden Fall von Achondrogenesie läßt sich somit eine nur quantitativ gestörte Collagen-Typ II-Expression nachweisen. Offensichtlich liegen dieser Krankheit biochemisch heterogene molekulare Defekte zugrunde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Borochowitz Z, Lachmann R, Adomian GE, Spear G, Jones K, Fimoin DL (1988) Achondrogenesis type I: delineation of further heterogeneity and identification of two distinct subgroups. J Pediatr 112:23–31PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Eyre DR, Upton MP, Shapiro FD, Wilkinson RH, Vawter GF (1986) Nonexpression of cartilage type II collagen in a case of Langer-Saldino achondrogenesis. Am J Hum Genet 39:52–67PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Feshchenko SP, Rebrin IA, Sokolnik VP, Sher BM, Sokolov BP, Kalinin VN, Lazjuk GI (1989) The absence of type II collagen and changes in proteoglycan structure of hyaline cartilage in a case of Langer-Saldino achondrogenesis. Hum Genet 82:49–54PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Godfrey M, Hollister DW (1988) Type II achondrogenesis-hypochondrogenesis: identification of abnormal type II collagen. Am J Hum Genet 43:904–913PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Godfrey M, Keene DR, Blank E, Hori H, Sakai LY, Sherwin LA, Hollister DW (1988) Type II achondrogenesis-hypogenesis: morphologic and immunohistopathologic studies. Am J Hum Genet 43:894–903PubMedGoogle Scholar
  6. 6.
    Spranger JW, Langer LO, Wiedemann (1974) Bone dysplasias: an atlas of constitutional disorders of skeletal development. Saunders, PhiladelphiaGoogle Scholar
  7. 7.
    Whitley CB, Gorlin RJ (1983) Achondrogenesis: new nosology with evidence of genuine heterogeneity. Radiology 148:693–698PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Yasui N, Nimni ME (1988) Cartilage collagens. In: Nimni ME (ed) Collagen, Vol 1. CRC, Boca Raton, FloridaGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • B. Bätge
    • 1
  • A. Nerlich
    • 2
  • R. Brenner
    • 3
  • C. Yang
    • 1
  • P. K. Müller
    • 1
  1. 1.Institut für Medizinische MolekularbiologieMU LübeckLübeckGermany
  2. 2.Pathologisches InstitutLudwig-Maximilian-UniversitätMünchen 2Germany
  3. 3.Zentrum für KinderheilkundeUniversität UlmUlmGermany

Personalised recommendations