Biochemische und immunhistochemische Rezeptortestung als Prognosefaktoren des Endometriumkarzinoms

  • W. Weikel
  • T. Beck
  • M. Mitze
Conference paper

Zusammenfassung

An 78 primären Endometriumkarzinomen, die zwischen 1985 und 1990 an der Mainzer Universitätsfrauenklinik operiert wurden, führten wir sowohl eine biochemische (DCC) als auch eine immunhistochemische Rezeptortestung (ERICA, PR-ICA) durch. Die Auswertung der Immunhistochemie erfolgte mittels des immunreaktiven Scores, wobei alle Scorewerte größer 0 als positiv angenommen wurden. Für das DCC-Verfahren nahmen wir als Grenzwert die am Mammakarzinom ermittelten 20 fmol/mg Protein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Kleine W, Maier T, Geier H, Pfleiderer A (1990) Estrogen and progesterone receptors in endometrial cancer and their prognostic significance. Gynecol Oncol 38(1):59–65PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1991

Authors and Affiliations

  • W. Weikel
    • 1
  • T. Beck
    • 1
  • M. Mitze
    • 1
  1. 1.Universitätsfrauenklinik MainzDeutschland

Personalised recommendations