Gerinnung und Fibrinolyse bei nichtsteroidaler Suppression der Ovarialfunktion

  • U. H. Winkler
  • K. Bühler
  • S. Koslowski
  • A. E. Schindler
Conference paper

Zusammenfassung

Eine Reihe neuer Indikationen haben dem Therapiekonzept der nichtsteroidalen Suppression der Ovarialfunktion mittels Gonadotropin-Releasing-Hormon (GnRH)-Analoga in unserem Fachgebiet eine wachsende Verbreitung gebracht. Insbesondere der mittel- und langfristige Einsatz in der Onkologie und der Therapie der Endometriose wirft die Frage nach etwaigen nachteiligen Wirkungen auf das hämoeostatische System auf. Wir haben daher die Wirkung einer 6monatigen Behandlung mit den GnRH-Analoga Leuprorelin und Buserelin auf die plasmatischen Parameter der Koagulation und Fibrinolyse untersucht.

Literatur

  1. 1.
    Nicoloso G, Hauert J, Kruithof EKO, van Melle G, Bachmann F (1988) Fibrinolysis in normal subjects — comparison between plasminogen activator inhibitor and other components of the fibrinolytic system. Thromb Haemostas 59:299–303Google Scholar
  2. 2.
    Winkler UH, Koslowski S, Schindler AE (1989) PAI activity is reduced in users of oral contraceptives — influence of estrogen content. Thromb Haemostas 62 (1):394Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1991

Authors and Affiliations

  • U. H. Winkler
    • 1
  • K. Bühler
    • 1
  • S. Koslowski
    • 1
  • A. E. Schindler
    • 1
  1. 1.Zentrum für Frauenheilkunde, Abteilung für GynäkologieUniversitäts-Klinikum EssenDeutschland

Personalised recommendations