Dexamethasonwirkung auf De-novo-Synthese und Abbau von Lecithin bzw. Reacylierung von Lyso-Lecithin der fetalen Rattenlunge und Leber

  • S. Jürgens
  • V. Ragosch
  • U. Lorenz
  • C. Bauer
  • H. K. Weitzel
Conference paper

Zusammenfassung

Die heute zur Therapie des Atemnotsyndroms (Surfactantmangelsyndrom) zur Verfügung stehenden pränatal, präventiv wirksamen therapeutischen Ansätze sind in ihrer Wirksamkeit nicht befriedigend und in ihrem Wirkmechanismus nicht ausreichend geklärt. Zur Erforschung der pharmokologischen Regelmechanismen der Surfactant-Phospholipid-Biosynthese untersuchten wir die Dexamethasonwirkung auf die Synthese von Dipalmitoyl-Lecithin (DPL). Dazu wurden drei Enzyme, die Cholin-Phosphotransferase (CPT), die Lysolecithin-Acyltransferase (LAT) sowie die Phospholipase A2 (PA2) in der fetalen Rattenlunge und Leber quantifiziert (Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Rooney SA et al. (1975) Lipd Res 16:418Google Scholar
  2. 2.
    Goppelt-Struebe M et al. (1989) Br J Pharmacol 98:1287PubMedGoogle Scholar
  3. 3.
    Lorenz U et al. (1987) Perinat Med 15:415CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1991

Authors and Affiliations

  • S. Jürgens
  • V. Ragosch
  • U. Lorenz
  • C. Bauer
  • H. K. Weitzel

There are no affiliations available

Personalised recommendations