Serumkollagenase bei drohender Frühgeburt und komplikationslosem Schwangerschaftsverlauf

  • R. During
  • G. Schwarzlos
  • G. Heder
Conference paper

Zusammenfassung

Der Frühgeburt liegt sicher ein multifaktorielles Geschehen zugrunde. Als disponierender Faktor ist auch eine Zervixinsuffizienz anzuschuldigen. Beim Auftreten einer Zervixinsuffizienz könnten auch der Kollagen- bzw. Kollagenasegehalt des Bindegewebes eine wichtige Rolle spielen. Bereits Veränderungen im Verhältnis der verschiedenen Kollagenasetypen können zu Störungen des Bindegewebes führen. Kollagenase spielt u.a. auch eine Rolle bei der postpartalen Involution des Uterus. Auch zahlreiche Mikroorganismen können Kollagenase produzieren.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Halaburt JT, Uldbjerg N, Helung R, Ohlsson K (1989) The concentration of collagen and the collagenolytic activity in the amnion and chorion. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 31:75–82PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Rath W, Adelmann-Grill BC, Osmer R, Kuhn W (1989) Enzymatic collagen degradation in the pregnant guines pig cervix during physiological maturation of the cervix and after local application of Prostaglandines. Eur J Obstet Gynecol Reprod Biol 32:199–204PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Williams RO, Whyte A (1989) A comparison of anti-Type II collagen antibody titres and isotype profiles in pregnant and virgin DBA/1 mice with collagen-induced arthritis. J Reprod Immunol 15:229–239PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Wünsch E, Heidrich HG (1963) Hoppe Seyler’s Z Physiol Chem 333:149–151CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag, Berlin Heidelberg New York 1991

Authors and Affiliations

  • R. During
    • 1
  • G. Schwarzlos
    • 1
  • G. Heder
    • 1
  1. 1.Universitäts-FrauenklinikRostockDeutschland

Personalised recommendations