Advertisement

Die Balint-Gruppe im Lehrplan der Allgemeinmedizin

  • Beate Rossa
Part of the Die Balint-Gruppe in Klinik und Praxis book series (BALINT-GRUPPE, volume 5)

Zusammenfassung

Balint selbst hat nach anfänglicher Skepsis1 zu studentischer Balint-Arbeit angeregt (Balint 1984; Luban-Plozza u. Comazzi 1972). Daß diese Anregung nicht ungehört verhallte, sondern auf fruchtbaren Boden fiel, belegt inzwischen eine Vielzahl von wissenschaftlichen Arbeiten und Erfahrungsberichten (Becker 1982; Drees 1980, 1982; Haynal 1978; Kröger 1978, 1982; Lindig 1978; Lohmann 1978; Luban-Plozza 1972, 1974, 1977, 1978; Pakesch 1978; Rehberger 1977; Schiiffel et. al. 1978; Stucke 1982; Wesiack 1978; Wildbold 1982).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Balint M (1984) Der Arzt, sein Patient und die Krankheit. Klett-Cotta, StuttgartGoogle Scholar
  2. Becker U et al. (1982) Erfahrungen einer Heidelberger Anamnesegruppe. In: Kröger F, Luban-Plozza B (Hrsg) Studenten-Balint-Gruppen. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  3. Drees A (1980) Unterrichtsblock: Psychosomatik — Psychotherapie, Balint-Gruppen mit Medizinstudenten. In: Hahn P, Herdieckerhoff E (Hrsg) Materialien zur Psychoanalyse und analytisch orientierten Psychotherapie 6:217–241Google Scholar
  4. Drees A (1982) Erstinterview, Student-Patienten-Gespräche und Imaginations-training in Junior-Balint-Gruppen als Ausbildungskomplex im Medizin-Studium. In: Kröger F, Luban-Plozza B (Hrsg) Studenten-Balint-Gruppen. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  5. Haynal A (1978) Junior-Balint-Gruppen: Beispiele der studentischen Ausbildung an der Universität Genf. In: Luban-Plozza B. et al. (Hrsg) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  6. Kröger F (1978) Erfahrungen mit Fallseminaren nach Balint. In: Luban-Plozza B et al. (Hrsg) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  7. Kröger F (1982) Studenten-Balint-Gruppen: Erfahrungen auf dem Weg zu einer patientenbezogenen medizinischen Praxis. In: Kröger F, Luban-Plozza B (Hrsg) Studenten-Balint-Gruppen. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  8. Lindig U (1978) Studentische Balintgruppen (Junior-Balintgruppen) In: Luban-Plozza B et al. (Hrsg) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  9. Lohmann R (1978) Junior-Balintgruppen — Studentisches Ausbildungsbeispiel der Universität Köln. In: Luban-Plozza B et al. (Hrsg) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  10. Luban-Plozza B, Comazzi A (1972) Vorschule der menschlichen Beziehung zwischen Arzt und Krankem. Ärztl Prax 49:2649–2651Google Scholar
  11. Luban-Plozza B (1974) Praxis der Balint-Gruppen. Lehmann, MünchenGoogle Scholar
  12. Luban-Plozza B (1977) Zur Entwicklung von Studenten-Balint-Gruppen (Junior-Gruppen). Therapiewoche 27:7049–7061Google Scholar
  13. Luban-Plozza B (1978) Studenten-Balint-Gruppen (Junior-Gruppen) im Rahmen der ärztlichen Ausbildung. Patientenbezogene Medizin 1:7–15, Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  14. Pakesch E (1978) Zur Arbeit mit Junior-Balintgruppen an einem klinischen Institut. In: Lubart-Plozza B et al. (Hrsg) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  15. Rehberger R (1977) Supervisionsgruppen mit Studenten, Therapiewoche 27:7062–7074Google Scholar
  16. Schüffel W, Egle U, Luban-Plozza B (1978) Ausblick: Studentische Arbeitsgemeinschaft „Patientenbezogene Ausbildung im Medizinstudium“. In: Luban-Plozza B et al. (Hrsg) Balintmethode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  17. Stucke W (1982) Die Balint-Gruppe. Deutscher Ärzte-Verlag, KölnGoogle Scholar
  18. Wesiack W (1978) Patientenzentrierte Medizin und integrative Psychosomatik als Lernziel für Studenten klinischer Semester. In: Luban-Plozza B et al. (Hrsg) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  19. Wildbold A (1982) Bericht über eine Junior-Balint-Gruppe. In: Luban-Plozza B et al. (Hrsg) Balint-Methode in der medizinischen Ausbildung. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Beate Rossa

There are no affiliations available

Personalised recommendations