Charakteristik der neuen Generation ultrahoch-gereinigter Faktor VIII-Konzentrate

  • H. Beeser
  • T. Wüst
Conference paper

Zusammenfassung

Neue Verfahren der präparativen Reinigung von Proteinen und der Stabilisierung ihrer biologischen Aktivität wurden auch auf die Herstellung von Faktor VIII-Konzentraten angewandt.

Derartige Konzentrate unterscheiden sich von den bisher zur Verfügung stehenden therapeutischen Präparaten neben der hohen spezifischen Faktor VIIIC-Aktivität (> 100 IE/mg Protein) wesentlich — auch untereinander — durch mehr oder weniger stark reduzierten bzw. völlig fehlenden funktionell und/oder immunologisch nachweisbaren von Willebrand-Faktor.

Das gleiche gilt für die Ergebnisse der Multimer-Analyse.

Nicht zuletzt diese Befunde sind dafür verantwortlich, daß in diesen Konzentraten mit den verschiedenen Methoden zur Bestimmung der Faktor VIIIC-Aktivität (Einstufen-Methoden mit kongenitalen bzw. immunabsorbierten Mangelplasmen, Zweistufenmethode oder chromogene Substratmethoden) diskrepante Ergebnisse für den Faktor VIIIC-Gehalt berechnet werden.

Die meisten dieser Präparate der neuen Generation beeindrucken durch die nahezu völlige Abwesenheit von anderen Gerinnungsproteinen und Immunglobulinen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Wüst T, Beeser H (1990) A modified semi dry blotting technique for detecting the multimeric structure of von Willebrand-factor. Abstr. of the 6th. Congress of the GTH Blut, 60:140Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • H. Beeser
    • 1
  • T. Wüst
    • 1
  1. 1.FreiburgGermany

Personalised recommendations