Advertisement

Rückwärtsbehebung

  • Klaus Echtle
Chapter
Part of the Studienreihe Informatik book series (STUDIENREIHE)

Zusammenfassung

Entsprechend der Darstellung in Abschnitt 1.4 (siehe Bild 1.4–1) ist unter Fehlerbehebung die Rückführung einer Komponente aus einem fehlerhaften in einen fehlerfreien Zustand zu verstehen. Die hier dargestellte Rückwärtsbehebung versucht, auf einen noch fehlerfreien Zustand in der Vergangenheit zuzugreifen. Alle anderen Techniken der Fehlerbehebung sind unter dem Begriff Vorwärtsbehebung zusammengefaßt, der im nachfolgenden Abschnitt 7 erläutert wird. Bei intermittierenden Fehlern reicht die Fehlerbehebung aller Komponenten in dem betroffenen Fehlerbereich als einziges Mittel zur Fehlertoleranz aus. Ausgehend von dem gefundenen fehlerfreien Zustand kann nach anfänglichem Wiederholungsbetrieb der Nutzbetrieb fortgeführt werden. Beipermanenten Fehlern ist die Fehlerbehebung dagegen als Ergänzung zurFehlerausgrenzung zu sehen. Erst nachdem der Rekonfigurator ein System erzeugt hat, bei dem nur noch Funktionen nicht permanent fehlerhafter Komponenten benutzt werden, ist die Beseitigung der Folgefehler durch Schaffung eines fehlerfreien Zustands sinnvoll. Andernfalls kann die Benutzung ausgefallener Funktionen sofort einen erneuten Fehler hervorrufen. Die gemeinsame Anwendung von Fehlerausgrenzung und Fehlerbehebung legt folgende Aufteilung nahe: Permanent fehlerhafte Hardware-Komponenten werden zusammen mit zugehörigen niedrigen Schichten des Betriebssystems ausgegliedert. Die von Folgefehlern in „Mitleidenschaft“ gezogenen Prozesse der höheren Software-Schichten erfahren eine Fehlerbehebung. Unabhängig davon sollte in allen Hardware- oder Software-Komponenten bei diagnostizierten intermittierenden Fehlern eine lokale Fehlerbehebung angewandt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Klaus Echtle
    • 1
  1. 1.Fakultät für Informatik, Institut für Rechnerentwurf und FehlertoleranzUniversität KarlsruheKarlsruhe 1Germany

Personalised recommendations