Fehlstellung nach Unterschenkelfraktur bei Kindern und Jugendlichen

  • S. König
  • W. Scharf
  • H. Hertz
Conference paper

Zusammenfassung

Die isolierte Schienbeinfraktur sowie die Unterschenkelschaftfraktur — im Wachstumsalter eine Domäne der konservativen Behandlung — stellen nur sehr selten ein therapeutisches Problem dar. Es ist jedoch nicht restlos geklärt, welches Ausmaß an Achsenfehlstellung und -Verkürzung beim Kind toleriert werden kann, damit nach abgeschlossenem Längenwachstum achsengerechte Stellung und gleiche Beinlängen vorliegen. Die Erfassung des Spätresultats eines nicht selektionierten Patientenkollektivs soll Hinweise zu den noch offenen Fragen liefern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Daum R (1974) Indikationen zur konservativen und operativen Knochenbruchbehandlung-Besonderheiten beim Kind. Langenbecks Arch Chir 337:426 (Kongreßbericht 1974)CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Greif J Bergmann F (1980) Growth disturbance following fracture of the tibia in children. Acta Orthop Scand 51:315CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Kurz W, Vinz H (1979) Zur Epidemiologie und Klinik der geschlossenen diaphysären Unterschenkelfraktur im Kindesalter. Zentralbl Chir 104:1402PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Morscher E, Taillard W (1965) Beinlängenunterschiede. Karger, BaselGoogle Scholar
  5. 5.
    Morscher E (1966) Pathologenese posttraumatischer Achsenfehlsteilungen beim Kind. Z Unfallmed Berufskrankh 59:65Google Scholar
  6. 6.
    Osterwalder A, Beeler C, Huggler A, Matter P (1979) Längenwachstum an der unteren Extremität nach jugendlichen Schaftfrakturen. Unfallheilkunde 82:451Google Scholar
  7. 7.
    Scharf W, Opitz A, Hert H, Zöch G (1982) Klassifikationsvorschlag für Epiphysenfugenverletzungen im Hinblick auf Therapie und Prognose. Aktuel Traumatol 12:34PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Scharf W, Hertz H, Feil W (1983) Spätergebnisse nach konservativer Behandlung kindlicher Unterschenkelfrakturen. Aktuel Traumatol 9:239Google Scholar
  9. 9.
    Taillard W (1957) Die röntgenologischen Methoden zur Messung der langen Röhrenknochen. Z Orthop 88:151Google Scholar
  10. 10.
    Weber BG (1975) Das Besondere bei der Behandlung der Frakturen im Kindesalter. Monatschr Unfallheilkd 78:193Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • S. König
    • 1
  • W. Scharf
    • 1
  • H. Hertz
    • 1
  1. 1.I.Universitätsklinik für UnfallchirurgieWienAustria

Personalised recommendations