Advertisement

Verdrängte infantile Wünsche als Traumerreger

  • J. A. Hobson

Zusammenfassung

Adolf Grünbaum widmet Kap. 5 seiner epochemachenden Arbeit einer Übersicht über Freuds Traumtheorie. Unter 3 Gesichtspunkten kann ein Kommentar für diese Übersicht nützlich sein: Der 1. Gesichtspunkt betrifft Grünbaums Zusammenfassung der Daten und die Frage, welche Stellung die von unserer Gruppe vorgetragene, alternative Aktivierung-Synthese-Theorie der Träume derzeit einnimmt (Hobson u. McCarley 1977); der 2. Gesichtspunkt betrifft Grünbaums sachliche Analyse, welche Beweisgrundlage infantile Wünsche als Traumerreger haben; und der 3. Gesichtspunkt betrifft das allgemeinere Problem, das sich (bei Freud und bei uns) immer dann stellt, wenn man versucht, im psychophysiologischen Bereich Kausalität zu gewährleisten. Das 3. Problem haben wir in unserem Artikel über den neurobiologischen Ursprung der psychoanalytischen Traumtheorie besprochen (Hobson u. McCarley 1977).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • J. A. Hobson
    • 1
  1. 1.Department of PsychiatryHarvard Medical SchoolBostonUSA

Personalised recommendations