Advertisement

Sterilität und Schwiegermutter

  • H. Roemer
Part of the Jahrbuch der medizinischen Psychologie book series (MEDPSYCHOL, volume 5)

Zusammenfassung

Die 23 jährige Frau, die scheu, ein wenig unsicher und mit leichtem Erröten das Sprechzimmer betritt, gibt zunächst eine längere gynäkologische Vorgeschichte. Die Menstruationsanamnese ist normal: Vor fünf Jahren hat sie eine normale Geburt, vor drei Jahren einen Abortus durchgemacht. Schon zwei Jahre vor dem Partus ist sie wegen einer „Unterleibsentzündung“, die aber ohne Fieber verlaufen sein soll, mit Tampons behandelt worden. Vor zwei Jahren war sie nochmals wegen Leibschmerzen, die ebenfalls auf eine Entzündung der Unterleibsorgane zurückgeführt wurden, in ambulanter Behandlung. Schließlich hat sie vor einem Jahr eine Moorbadekur gemacht, um ihre Beschwerden loszuwerden und weil sie sich noch ein Kind wünscht. Trotzdem wurde es schlimmer. Nur während der Kur in Bad Aibling war sie beschwerdefrei. Schon gleich bei der Rückkehr waren die Beschwerden wieder da. Sie klagt: „Ich habe ein wundes Gefühl im Unterleib, hin und her ziehende Schmerzen, auch Kreuzschmerzen. schon sehr lange, vor allem wenn ich stehe. Die Arbeit zu Hause fällt mir schwer. Ich kann meinem Mann im Geschäft nicht mehr helfen. Wenn ich mich aufrege, geht es gar nicht mehr.“Später erzählt sie dann, daß sie mühelos längere Fußwanderungen macht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • H. Roemer

There are no affiliations available

Personalised recommendations