Advertisement

Evaluationsstudien zu dem graphisch orientierten Texteditor ComfoTex als konzeptuelle Grundlage für ein intelligentes Hilfesystem

  • Astrid Hirschmann
  • Krause
Conference paper
Part of the Informatik-Fachberichte book series (INFORMATIK, volume 238)

Zusammenfassung

Von der Linguistischen Informationswissenschaft Regensburg (LIR) wurden im Rahmen des Projektes COMFOLIR (LIR, SIEMENS) empirische Benutzertests mit der Version 1.0 des Texteditors ComfoTex durchgeführt. Ziel dieser Untersuchung war herauszufinden, in welchen Bereichen ComfoTex selbsterklärend ist, wo durch Verbesserungen an der Benutzeroberfläche Verständnisschwierigkeiten beseitigt werden können und ob sich für die verbleibenden schwerverständlichen Stellen ein intelligentes Hilfesystem zur Unterstützung des Benutzers realisieren ließe. Der Versuch ist beschrieben in PRECHTL, SPETTEL, ULBRAND 88. Intelligente Hilfesysteme, wie z. B. der UNIX-Consultant (WILENSKY, CHIN 1984) oder der SINIX-Consultant (KEMKE 1986), grenzen sich zu den herkömmlichen OnLine-Hilfen dadurch ab, daß sie ihre Wissensbasen (z.B. das Benutzermodell) dynamisch verändern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer, J., Schwab, T. (1988): AKTIVIST, eine aktive Hilfekomponente für einen Texteditor, in: Prototypen benutzergerechter Computersysteme, erscheint bei deGruyter.Google Scholar
  2. Hirschmann, A. (1988a): Verfahren zur Realisierung der Planerkennung für aktive Hilfe. COMFOLIR-Arbeitsbericht CTEX2–51. JuH 88. Regensburg.Google Scholar
  3. Hirschmann, A. (1988b): Verfahren zur Repräsentation von Domänenwissen für intelligente Hilfesysteme. COMFOLIR- Arbeitsbericht CTEX2–61. August 88. Regensburg.Google Scholar
  4. Hirschmann A. (1988c): Empirische Ergebnisse aus dem ComfoTex-Haupttest. COMFOLIR-Arbeitsbericht CTEX2–63. September 88. Regensburg.Google Scholar
  5. Jerrams-Smith, J. (1988): SUSI and BEES: Two Approaches to Providing Help for Users of UNIX. Philips Research Laboratories. Redhill, Surrey. UK. Working Paper.Google Scholar
  6. Kemke, C. (1986): The SINIX-Consultant. Requirements, Design and Implementation of an Intelligent Help System for a UNIX Derivative. Bericht Nr. 11, KI-Labor am Lehrstuhl für Informatik IV, Uni Saarbrücken.Google Scholar
  7. Krause, J. (1988): Adaptierbarkeit, Adaptivität, Intervenierbarkeit und passive und aktive Hilfesysteme. Vorschläge zur Comfo-Serie auf der Grundlage der erweiterten Kontextsensitivität und Wissensba- siertheit. COMFOLIR-Arbeitsbericht. Juli 88. RegensburgGoogle Scholar
  8. Krause, J. (1988): COMFOHELP: Ein aktives adaptives Hilfesystem für ComfoTex. COMFOLIR-Arbeitsbericht. September 88. Regensburg.Google Scholar
  9. Prechtl, C., Spettel, G., Ulbrand, R. (1988): ComfoTex-Evaluationsstudie: Versuchsaufbau, -ablauf, Diskussion und erste Ergebnisse. COMFOLIR-Arbeitsbericht CTEX2–52. Regensburg.Google Scholar
  10. Wahlster, W.; Kobsa, A. (1989): User Models in Dialog Systems. HeidelbergzbMATHGoogle Scholar
  11. Wilensky, R; Chin, D. (1984): Talking to UNIX in English: An Overview of UC. in: Communications of the ACM No. 6. 574–593CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Astrid Hirschmann
    • 1
  • Krause
    • 2
  1. 1.FG Linguistische InformationswissenschaftDeutschland
  2. 2.Universität RegensburgRegensburgDeutschland

Personalised recommendations