Zur Psychodynamik inzestuöser Gewalt

  • M. Hirsch
Part of the Psychotherapie und Psychosomatik book series (P+P)

Zusammenfassung

Beim Thema des sexuellen Mißbrauchs in der Familie, dem ausagierten realen Inzest also, ist von einem Dilemma auszugehen, das im Inzestgeschehen auf allen Ebenen enthalten ist. Es ist das Dilemma von Kindes- und Elternliebe auf der einen Seite und brutaler seelischer, manchmal auch körperlicher Gewalt andererseits; das Dilemma der Identifikation des Kindes mit dem Erwachsenen, den es liebt und braucht, der es aber doch mißbraucht und ausbeutet; das Dilemma der therapeutischen Intervention: Das Kind muß vor seiner Familie geschützt werden, die aber doch gleichzeitig erhalten bleiben soll, da das Kind auf sie angewiesen ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Browning D, Boatman B (1977) Incest: Children at risk. Am J Psychiatry 134:69–72PubMedGoogle Scholar
  2. Cormier B, Kennedy M, Sangovitz J (1962) Psychodynamics of father-daughter-incest. Can Psychiatr Assoc J 7:203–217Google Scholar
  3. Ferenczi S (1933, Ausg. 1972) Sprachverwirrung zwischen den Erwachsenen und dem Kind. Fischer, Frankfurt am Main (Schriften zur Psychoanalyse, Bd II, S 303–313)Google Scholar
  4. Finkelhor D (1979 b) Sexually victimized children. Free Press, New YorkGoogle Scholar
  5. Flügel JC (1921) The psychoanalytic study of the family. Hogarth Press, LondonGoogle Scholar
  6. Freud S (11895) Studien über Hysterie. Gesammelte Werke, Bd 1. Fischer, Frankfurt am Main (1966 ff.)Google Scholar
  7. Freud S (11896) Zur Ätiologie der Hysterie. GW Bd 1Google Scholar
  8. Goodwin J (1982) Sexual abuse. Incest victims and their families. John Wright, Littleton BristolGoogle Scholar
  9. Gordon L (1955) Incest as revenge against the pre-oedipal mother. Psychoanal Rev 42:284–292PubMedGoogle Scholar
  10. Hirsch M (1986) Narcissism and partial lack of reality testing (denial) in incestuous fathers. Child Abuse Neglect 10:549–657CrossRefGoogle Scholar
  11. Hirsch M (1987) Realer Inzest. Psychodynamik des sexuellen Mißbrauchs in der Familie. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  12. Hirsch M (Hrsg) (1989) Der eigene Körper als Objekt - Zur Psychodynamik destruktiven Körperagierens. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  13. Justice B, Justice R (1979) The broken tabus: Sex in the family. Peter Owen, LondonGoogle Scholar
  14. Russell DEH (1983) Incidence and prevalence of intrafamilial and extrafamilial sexual abuse of female children. Child Abuse Neglect 7:133–146PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. Sachsse U (1987) Selbstbeschädigung als Selbstfürsorge. Zur intrapersonalen und interpersonellen Psychodynamik schwerer Selbstbeschädigung der Haut. Forum Psychoanal 3:51–70Google Scholar
  16. Schreber DP (1903) Denkwürdigkeiten eines Nervenkranken. Mutze, Leipzig [abgedruckt in dem Sammelwerk (1972) Bürgerliche Wahnwelt um 1900. Focus, Wiesbaden]Google Scholar
  17. Shengold L (1979) Child abuse and deprivation: Soul murder. J Am Psychoanal Assoc 27:533–559PubMedGoogle Scholar
  18. Wassmo H (1981) Das Haus mit der blinden Glasveranda. Droemer, MünchenGoogle Scholar
  19. Weiner I (1962) Father-daughter-incest: A clinical report. Psychiatr Q 36:607–632PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • M. Hirsch

There are no affiliations available

Personalised recommendations