Advertisement

Braucht die praktische Medizin wissenschaftstheoretische Grundlagen?

  • Peter Hahn
Conference paper
Part of the Brücken von der Allgemeinmedizin zur Psychosomatik book series (BRÜCKEN)

Zusammenfassung

Was ist „praktische Medizin“, was ist „Wissenschaftstheorie“? Für die Fragestellungen dieses großen Problemkreises ist es zweckmäßig, beide Begriffe zu umschreiben und ausreichend deutlich festzulegen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bochenski IM ( 1954, 71975 ) Die zeitgenössischen Denkmethoden. Francke, MünchenGoogle Scholar
  2. Hahn P (1988) Ärztliche Propädeutik. Gespräch, Anamnese, Interview. Einführung in die anthropologische Medizin - wissenschaftstheoretische und praktische Grundlagen. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  3. Kleist H von (1810) Über das Marionettentheater. Berliner Abendblätter (Dez)Google Scholar
  4. Kliemt H (1986) Grundzüge der Wissenschaftstheorie. Fischer, Stuttgart New YorkGoogle Scholar
  5. Klutz M (1985) Zwischen wissenschaftlicher Begründung und ärztlichem Heilauftrag. Fortschr Med 103: 74–75PubMedGoogle Scholar
  6. Lay R (1971/73) Grundzüge einer komplexen Wissenschaftstheorie, Bd 1 u. 2. Knecht, FrankfurtGoogle Scholar
  7. Mittelstraß J (1980/84) Enzyklopädie Philosophie und Wissenschaftstheorie Bd 1 u. 2. Bibliographisches Institut, MannheimGoogle Scholar
  8. Seifert H (61975) Einführung in die Wissenschaftstheorie 1 u. 2. Beck, MünchenGoogle Scholar
  9. Stegmüller W (1978/79, 1986 ) Neue Wege der Wissenschaftsphilosophie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkGoogle Scholar
  10. Uexküll T von (Hrsg) 11976, 31986) Psychosomatische Medizin. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  11. Vogt R (1979) Wissenschaftstheoretische Leitlinien in ihrer Bedeutung für die Psychosomatische Medizin. In: Hahn P (Hrsg) Enzyklopädie des XX. Jahrhunderts, Bd IX. Kindler, München, S 9–29Google Scholar
  12. Watzlawick P, Beavin JH, Jackson DD (1972) Menschliche Kommunikation. Huber, BernGoogle Scholar
  13. Weingartner P (1971) Wissenschaftstheorie, Bd 1 - 3. Fromann-Holzboog, StuttgartGoogle Scholar
  14. Weizsäcker V von (1942) Der Gestaltkreis. Zur Theorie der Einheit von Wahrnehmen und Bewegen. Thieme, StuttgartGoogle Scholar
  15. Windelband W (1894) Geschichte und NaturwissenschaftGoogle Scholar
  16. Wottawa H (1979) Besondere Probleme der empirisch-analytischen Forschung im Bereich der Psychosomatik. In: Hahn P (Hrsg) Enzyklopädie des XX. Jahrhunderts, Bd IX. Kindler, München, S 30–39Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Peter Hahn

There are no affiliations available

Personalised recommendations