Sportorthopädische Probleme

  • Kurt Biener

Zusammenfassung

Täglich werden in der Welt über 1500 künstliche Hüftgelenke implantiert. Die anfängliche Euphorie wurde jedoch durch die inzwischen bekannten Komplikationen getrübt. Die Belastbarkeit der Totalendprothesen (TEP)-Träger wird sehr unterschiedlich beurteilt. Nach günstig verlaufener Operation wächst insbesondere beim jüngeren Patienten häufig der Wunsch, sich in irgendeiner Weise wieder sportlich zu betätigen; die positive Beeinflussung von Herz, Kreislauf und letztlich Psyche durch den Sport kann gerade für diese Patienten von grosser Bedeutung sein. Welche Probleme verbinden sich mit diesem Wunsch? Neben der Gefahr von Auslockerungen aufgrund mechanischer Belastungen besteht bei allen Schaft-Prothesen die Gefahr von Femurfrakturen im Bereich der Schaftspitze. Diese sind ebenfalls durch das unterschiedliche Elastizitätsmodul von freiem Femur gegenüber dem Femur-Prothesen-Verbund bedingt. Es müssen also prinzipiell bei allen Totalendoprothesen des Hüftgelenkes übermässige Beanspruchungen durch axiale Belastungen, insbesondere aber durch Stoss sowie Biege- und Drehbelastungen, vermieden werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Kurt Biener
    • 1
  1. 1.Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität ZürichZürichSwitzerland

Personalised recommendations