Advertisement

Umwelt- und arbeitsmedizinische Aspekte in der Public-health-Ausbildung an der Gesamthochschule Wuppertal

  • H.-E. Wichmann

Zusammenfassung

Ziel dieses Beitrags ist es, die Notwendigkeit einer epidemiologischen Ausbildung in den Fächern Umweltmedizin und Arbeitsmedizin aufzuzeigen. In beiden Bereichen besteht für die Bundesrepublik ein erheblicher Nachholbedarf sowohl an qualifizierter Epidemiologie- und Public-health-Ausbildung als auch an epidemiologischem Grundwissen. Neben der Darstellung der Bedarfssituation sowie der Diskussion inhaltlicher Gestaltungsmöglichkeiten eines entsprechenden Curriculums möchte ich auf das bereits bestehende Lehrangebot innerhalb des Studienganges „Sicherheitstechnik“ an der Universität Wuppertal hinweisen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Wichmann H-E (1988) Umweltepidemiologie. Dtsch Ärztebl 3: 91–92Google Scholar
  2. Wichmann H-E (1986) Methodische Aspekte der Umweltepidemiologie. Springer, Berlin Heidelberg New York Tokyo (Medizinische Informatik und Statistik, Bd 65, S 1–160)Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • H.-E. Wichmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations