Advertisement

Angstbewältigung im Rahmen eines verhaltensmedizinischen Gruppenkonzeptes bei Herzphobikern

  • Margit Ehrhardt
  • Jochen Sturm

Zusammenfassung

Das nachfolgend beschriebene verhaltensmedizinische Gruppenkonzept zur Behandlung von Herzphobikern wird seit mehreren Jahren in der psychosomatischen Fachklinik Bad Dürkheim durchgeführt. In unserer Darstellung konzentrieren wir uns auf die praktische Durchführung der Gruppentherapie und verweisen lediglich auf die umfangreiche verhaltenstherapeutische Grundlagenliteratur, aus der unser Programm abgeleitet wurde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Ehrhardt M (1986 a) Sport und Verhaltenstherapie in der Psychosomatik, Teil 1. Sportther Theor Prax 3: 12–13Google Scholar
  2. Ehrhardt M (1986 b) Sport und Verhaltenstherapie in der Psychosomatik, Teil 2. Sportther Theor Prax 4: 1–3Google Scholar
  3. Ehrhardt M (1987) Sport und Verhaltenstherapie in der Psychosomatik, Teil 3: Sportther Theor Prax 2: 9–11Google Scholar
  4. Schwäbisch L, Siems M (1974) Anleitung zum sozialen Lernen für Paare, Gruppen und Erzieher. Rowohlt, ReinbekGoogle Scholar
  5. Sturm J, Ehret A (1982) Psychotherapie der Angst. Medica 1Google Scholar
  6. Sturm J, Ehrhardt M, Müller C (1987) Ein multimodales verhaltensmedizinisches Gruppenkonzept für die Behandlung von Herzphobikern. In: Nutzinger DO (Hrsg) Herzphobie. Enke, Stuttgart, S 136–144Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Margit Ehrhardt
  • Jochen Sturm

There are no affiliations available

Personalised recommendations