Advertisement

Informationsverarbeitung als Baustein in Therapie und Prävention funktioneller Störungen

  • Hans Lieb
  • Ingrid Fischer

Zusammenfassung

Teil des therapeutischen Basisprogramms der Behandlung funktioneller Störungen in der psychosomatischen Fachklinik Bad Dürkheim ist eine Informationsvermittlung über die Grundlagen dieser Störung und deren Behandlung im Rahmen von Dia- und Filmvorträgen. Ais strukturierte und aufeinander autbauende Vortragsreihe ist sie ebenso eine Maßnahme zur Förderung der Compliance wie auch präventive Gesundheitsaufklärung und Gesundheitserziehung im stationären oder ambulanten Bereich. In diesem Beitrag sollen Entwicklung, Begründung, Inhalte und Effekte dieser Vorträge dargestellt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Fischer J (1986) Evaluation von Therapieerfolg: Ein empirischer Beitrag zur Überprüfung der Veränderung von Kontrollüberzeugungen, psychischen und körperlichen Beschwerden und Copingreaktionen. Diplomarbeit, Universität MannheimGoogle Scholar
  2. Gerber WD (1986) Verhaltensmedizinische Behandlung der Migräne. Edition Medizin, WeinheimGoogle Scholar
  3. Grawe K (Hrsg) (1980) Verhaltenstherapie in Gruppen. Urban & Schwarzenberg, MünchenGoogle Scholar
  4. Haisch J, Rauch G, Haisch J (1985) Längerfristige Effekte attributionstherapeutischer Maßnalunen bei Übergewichtigen. Psychother Psychosom Med Psychol 35: 133–140PubMedGoogle Scholar
  5. Haley J (1982) Gemeinsamer Nenner Interaktion. Pfeiffer, München (Reihe Leben Lemen, Nr.34)Google Scholar
  6. Hoehn-Saric R, Frank JD, Stanley DT, Nasch EH, Stone R, Battle CC (1964) Systematic preparation of patient for psychotherapy. Psychiatr Res 2: 267–281CrossRefGoogle Scholar
  7. Kanfer FH, Hagermann S (1980) The role of self-regulation in depression. In: Rehm LP (ed): Behavior therapy for depression. Academic Press, New York, p 143–179Google Scholar
  8. Lieb H, Sturm J (1984) Medizin für Psychologen. Zur Grundlage der Therapie funktioneller Störungen. Psychosomatische Fachklinik Bad Dürkheim (unveröffentlicht)Google Scholar
  9. Oberdalhof HE (1984) Informationsverrnittlung und körperbezogene Therapie in der psychosomatischen Behandlung chronifizierter funktioneller Störungen. Psychother Med Psychol 34: 17–19Google Scholar
  10. Ringel E (1980) Der fehlgeleitete Patient. Fakultas, WienGoogle Scholar
  11. Schneider R (1982) Stationäre Behandlung von Alkoholabhängigen. Röttger, München (IFT-Texte 8)Google Scholar
  12. Sturm J, Lieb H (1985) Psychosomatische Erkrankungen – Behandlung und Vorbeugung. (Schriftreihe Gesundheitserziehung der LVA Baden, Bd 14)Google Scholar
  13. Sturm J, Zielke M (1988) Chronisches Krankheitsverhalten: Die klinische Entwicklung eines neuen Krankheitsparadigmas. Prax Klin Verhaltensmed Rehab 1: 20–28Google Scholar
  14. Sturm J, Ehrhardt M, Müller C (1987) Ein multirnodales verhaltensmedizinisches Gruppen-konzept für die Behandlung von Herzphobikern. In: Nutzinger DO, Pfersmann D, Welan T, Zapotoczky HG (Hrsg) Herzphobie. Enke, Stuttgart, S 136–144Google Scholar
  15. Watzlawick P, Beavin JH, Jackson DD (1974) Menschliche Kommunikation. Formen, Störungen, Paradoxien. Huber, BernGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Hans Lieb
  • Ingrid Fischer

There are no affiliations available

Personalised recommendations