Entwicklung eines Geburten-Dokumentations-Systems — Erfahrungen mit diesem System auf einem Kleinrechner

  • M. Pluta
  • K. Goeschen
Conference paper

Zusammenfassung

Das Geburten-Dokumentations-System wurde zur Erleichterung der Dokumentation und zur Qualitätskontrolle in der Geburtshilfe entwikkelt. Ein Personal-Computer dient zur Erfassung der wichtigsten Daten des Schwangerschafts-, Geburts-, und Wochenbettverlaufes. Dadurch wird die konventionelle Geburtenbuchführung ersetzt und die automatische Arztbriefschreibung ermöglicht. Mit Statistikprogrammen steht für den klinischen Routinebetrieb ein Informationssystem zur Verfügung, das auch die Erstellung der gesetzlich geforderten geburtshilflichen Statistik und eine klinikbezogene Qualitätskontrolle erlaubt.

Summary

A simple on-line data collection system was developed for facilitating documentation and quality assessment in perinatal medicine. A microcomputer is used for acquisition of the most important obstetrical data. The system substitutes the handwritten birth notification form and permits automatic medical reporting. In addition an information system for day-to-day clinical routine is provided. Special programmes allow the compilation of statistical analysis as requested by the government as well as for actually internal quality assessment.

Literatur

  1. 1.
    Pluta M, Gesche J (1986) Geburten-Dokumentations-System: Eine Erleichterung der Dokumentation und Qualitätskontrolle in der Geburtshilfe. Geburtsh Frauenheilk 46: 530Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • M. Pluta
    • 1
  • K. Goeschen
    • 1
  1. 1.Abteilung für Geburtsmedizin des KrankenhausesNeuköllnDeutschland

Personalised recommendations