Advertisement

In-vitro Wirkungen von Medroxyprogesteronacetat auf hormonsensitive Mammakarzinomzellen

  • R. Hackenberg
  • J. Hofmann
  • A. Rück
  • K.-D. Schulz
Conference paper

Zusammenfassung

Das Gestagen Medroxyprogesteronacetat (MPA) wird vielfach in der endokrinen Therapie des metastasierten Mammakarzinoms eingesetzt. Ein Teilaspekt der therapeutischen Wirksamkeit von MPA wird in der Verminderung der Serumspiegel von Androgenen und Glukokortikoiden durch die Suppression der Nebennierenrinde gesehen. Die davon unabhängige Hemmung des Tumorwachstums auf zellulärer Ebene wird in der vorliegenden Arbeit untersucht. Dabei wird besonders die Interaktion von MPA mit den stimulierenden Steroiden 17ß-Oestradiol (E2) und Dihydrotestosteron (DHT) berücksichtigt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • R. Hackenberg
    • 1
  • J. Hofmann
    • 1
  • A. Rück
    • 1
  • K.-D. Schulz
    • 1
  1. 1.Universitäts-FrauenklinikMarburgDeutschland

Personalised recommendations