Advertisement

Die Bedeutung der präoperativen Diagnostik beim Ovarialkarzinom

  • W. Meier
  • P. Scheidel
  • D. Pfeiffer
  • H. Hepp
Conference paper

Zusammenfassung

Frühstadien beim Ovarialkarzinom werden auch heute noch zum größten Teil als Zufallsbefund anläßlich einer Laparotomie aus anderen Gründen diagnostiziert. Mehr als 70% der Frauen mit Ovarialkarzinom stellen sich erst im bereits fortgeschrittenen Stadium in der Klinik vor. In der vorliegenden Studie wurde der Frage nachgegangen, inwieweit die präoperativ erhobenen Befunde von Coloskopie, CT Abdomen und Tumormarkerbestimmung das operative Vorgehen modifizieren bzw. welche Untersuchungen den Pat. letztendlich vor Primär- und Sekundäroperationen erspart werden können.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • W. Meier
    • 1
  • P. Scheidel
    • 1
  • D. Pfeiffer
    • 1
  • H. Hepp
    • 1
  1. 1.Universitäts-FrauenklinikMünchen-GroßhadernDeutschland

Personalised recommendations