Advertisement

Lokale Therapie cervikaler intraepithelialer Neoplasien mit n-β Interferon

  • K. J. Neis
  • M. Tesseraux
  • C. Claußen
  • M. Hündgen
  • G. Bastert
Conference paper

Zusammenfassung

Nachdem die Induktion der CIN durch HP-Viren als gesichert angesehen werden kann, müssen sowohl die Prävention als auch die Therapie dieser Läsionen neu überdacht werden [6, 7]. Hierbei ist es naheliegend, antiviral wirksame Medikamente zu erproben. Da aus der Literatur über Remissionen bei CIN unter Interferontherapie berichtet wird [1–5], wurde an der Universitäts-Frauenklinik eine prospektive, randomisierte Studie zur Therapie der CIN mit n ß-Interferon begonnen. In die Studie wurden Patientinnen mit Abstrichen der Klasse PAP IV a sowie rezidivierenden Abstrichen der Klasse PAP III D aufgenommen.

Literatur

  1. 1.
    Choo YC et al. (1985) Intravaginal application of leukocyte interferon gel in the treatment of cervical intraepithelial neoplasia. Arch Gynecol 237: 51–54PubMedCrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Choo YC et al. (1986) Cervical intraepithelial neoplasia treated by perilesional injection of interferon. Br J Obstet Gynecol 93: 372–379Google Scholar
  3. 3.
    De Palo G et al. (1984) Behandlung mit humanem Fibroblasten-Interferon bei intraepithelialen Neoplasien von Zervix und Vulva in Zusammenhang mit Infektionen durch Papillomvirus. In: Ghione M, Musil J (Hrsg) Behandlung der Condylomata acuminata mit Interferon. Aulendorf, S 52–57Google Scholar
  4. 4.
    De Palo G et al. (1985) Human fibroblast interferon in cervical and vulvar intraepithelial neoplasia associated with viral cytopathic effects. J Reproduct Med 30: 404–408Google Scholar
  5. 5.
    Marchionni M et al. (1985) Intralesional treatment with ß-Interferon of the cervical intraepithelial neoplasia associated with human papilloma virus infection. Cervix 3: 151–164Google Scholar
  6. 6.
    Wagner D et al. (1985) Der Nachweis verschiedener Papillomvirus-Typen in zytologischen Abstrichen von Präkanzerosen und Carcinomen der Cervix uteri. Geburtsh Frauenheilk 45: 226PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    zur Hausen H (1986) Intracellular surveillance of persisting viral infections. Human genital cancer results from deficient cellular control of papillomavirus gene expression. Lancet 2: 489–491PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • K. J. Neis
    • 1
  • M. Tesseraux
    • 1
  • C. Claußen
    • 1
  • M. Hündgen
    • 1
  • G. Bastert
    • 1
  1. 1.Universitäts-FrauenklinikHomburg/SaarDeutschland

Personalised recommendations