Verlaufskontrollen bei HPV-assoziierten zervikalen intraepithelialen Neoplasien (CIN)

  • G. Birmelin
  • A. Göppinger
  • H. Ikenberg
  • U. Hauser
  • M. Hilgarth
  • A. Pfleiderer
Conference paper

Zusammenfassung

In früheren Studien [2, 5, 6] konnte eine Assoziation der humanen Papillomviren (HPV) 6 und 11 mit benignen Läsionen aufgezeigt werden, dagegen wurden HPV 16 und 18 in invasiven Karzinomen deutlich häufiger gefunden. Diese Beobachtungen lassen vermuten, daß zervikale intraepitheliale Neoplasien (CIN) bei Infektion mit HPV 16/18 ein höheres Risiko der Progredienz haben können [1].

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Campion MJ, Canee DJ, Cuziek J, Singer A (1986) Progressive Potential of Mild Cervical Atypia: Prospektive Cytological, Colposcopie and Virological Study. Lancet 11: 237–240Google Scholar
  2. 2.
    Gissmann L, Wolnik L, Ikenberg H, Koldosky U, Schnürch H-G, zur Hausen H (1983) Human papillomavirus type 6 and 11 DNA sequences in genital and laryngeal papillomas and in some cervical cancers. Proc Nat Acad Sei USA 80: 560–563CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Göppinger A, Ikenberg H, Birmelin G, Hilgarth M, Pfleiderer A, Hillemanns H-G (1988) C02-Lasertherapie und HPV-Typisierung bei CIN-Verlaufsbeobachtungen. Geburtsh Frauenheilk 48: 285–380CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Schneider W, Schumann R, de Villiers EM, Knauf W, Gissmann L (1986) Klinische Bedeu¬tung von humanen Papilloma-Virus ( HPV)-Infektionen im unteren Genitaltrakt. Geburtsh Frauenheilk 46: 261Google Scholar
  5. 5.
    Wagner D, de Villiers EM, Gissmann L (1985) Der Nachweis verschiedener Papillomvirusty- pen in zytologischen Abstrichen von Praekanzerosen und Karzinomen der Cervix uteri. Geburtsh Frauenheilk 45: 226–231Google Scholar
  6. 6.
    zur Hausen H (1987) Papillomaviruses in Human Cancer. Cancer 59: 1692–1696PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • G. Birmelin
    • 1
  • A. Göppinger
    • 1
  • H. Ikenberg
    • 1
  • U. Hauser
    • 1
  • M. Hilgarth
    • 1
  • A. Pfleiderer
    • 1
  1. 1.Universitäts-FrauenklinikFreiburgDeutschland

Personalised recommendations