Advertisement

Vorstellung der Preisträger des COPP-Preises 1989

  • Friedrich H. W. Heuck
Conference paper

Zusammenfassung

Unter den für den COPP-Preis der Deutschen Gesellschaft für Osteologie eingereichten Arbeiten hat der Gutachterausschuß einstimmig die Arbeiten des Arbeitskreises von Rolf Erwin Brenner an die 1. Stelle gesetzt. Als Spiritus Rector dieser Arbeitsgruppe ist es ihm und seinen Mitarbeitern Ulrich Vetter, Andreas Nerlich, Otto Wörsdorfer, Walter Teller und Peter Müller gelungen, entscheidende Beiträge zum Verständnis der molekularen Ursachen einer angeborenen Knochenbildungsstörung — der “Osteogenesis imperfecta” — zu geben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • Friedrich H. W. Heuck

There are no affiliations available

Personalised recommendations