Advertisement

Möglichkeiten und Grenzen der Dopplersonographie in der Urologie

  • R. Harzmann
  • N. Zügel
Conference paper

Zusammenfassung

Die Dopplertechnik hat in den vergangenen Jahren Fortschritte erzielt, die noch vor kurzem in dieser Form nicht erwartet werden konnten. Von dieser Entwicklung profitieren in erster Linie die Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen, die in neuerer Zeit speziell auch in der Urologie besondere Bedeutung erlangt haben. Es ist daher zu erwarten, daß die Dopplersonographie in Zukunft für den Urologen eine größere Rolle spielen wird, als dies derzeit der Fall ist.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bode U, Bartels H, Albrecht KF (1979) Die Dopplersonographie als entscheidende diagnostische Hilfe bei der Samenstrangtorsion. Dtsch Ârztebl H 8:481–484Google Scholar
  2. 2.
    Buckley AR, Cooperberg PL, Reeve CE, Magil AB (1987) The distinction between acute renal transplant rejection and cyclosporine nephrotoxicity: Value of duplex sonography. Am J Roentgenol 149:521–525Google Scholar
  3. 3.
    Collins JP, Lewandowski BJ (1987) Experience with intracorporeal injection of Papaverine and duplex ultrasound scanning for assessment of arteriogenic impotence. Br J Urol 59:84–88PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Dubbins PA (1986) Renal artery stenosis: Duplex doppler evaluation. Br J Radiol 59:225–229PubMedCrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Dubbins PA, Wells I (1986) Renal carcinoma: Duplex doppler evaluation. Br J Radiol 59:231–236PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Fobbe F, Wolf KJ (1988) Erste klinische Erfahrungen mit der Angiodynographie. RoFo 148:259–264PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    Gückel C, Lorenz R, Hesse U (1988) Duplexsonographische Befunde nach Nierentransplantation — Aussagemöglichkeiten bei der Abstoßungsdiagnostik. Digit Bilddiagn 8:97–101Google Scholar
  8. 8.
    Harzmann R (1983) Möglichkeiten von Ultraschalldiagnostik und ultraschallgesteuerter Therapie in der Urologie. In: Otto RC, Jann FX (Hrsg) Ultraschalldiagnostik 82. Thieme, Stuttgart New York 1983, S 17–29Google Scholar
  9. 9.
    Hollerweger A (1988) Dopplersonographischer Nachweis eines arterio-venösen Aneurysmas nach Nephrektomie. Ultraschall Klin Prax 3:89–91Google Scholar
  10. 10.
    Itoh K, Suzuki O, Yasuda Y, Aihara T (1987) Evaluation of blood flow in tumor masses by using 2-D-Doppler color flow mapping — case reports —. Angiology 38:705–711PubMedCrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Ruland O, Bosiers M (1988) Dopplersonographische Diagnostik. Deutscher Ärzteverlag, KölnGoogle Scholar
  12. 12.
    Sawamura Y (1985) Abnormal blood circulation of intrascrotal lesion. Ultrasonic diagnosis of testicular torsion and varicocele. Jpn J Med Ultrason 12:24–36Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1989

Authors and Affiliations

  • R. Harzmann
  • N. Zügel

There are no affiliations available

Personalised recommendations